Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Botswana_2016
Wildlife_01

Botswana Wildlife klassisch


Private-Flug-Safari, 7 Tage, ab/bis Maun (Abfahrt von Kasane auf Anfrage)

1. Tag: individuelle Ankunft in Maun, Weiterflug zur Nxai Senke (Pan)

Wildlife_Karte-RV_5

Am Flughafen von Maun werden Sie von unserem Repräsentanten begrüßt und Ihrem Piloten vorgestellt, der Sie zum kleinen Flugzeug Ihres ersten Fluges bringt. Ihr erstes Reiseziel ist die Nxai Senke (Pan), am westlichen Rand der Fossilien- senke, von der das Camp seinen Namen hat. Der Blick vom Camp geht nach Osten über die Grasflächen der Senke. Es beherbergt höchstens 18 Gäste in strohgedeckten Gebäuden, die speziell entworfen wurden, um während des ganzen Jahres eine fortwährend angenehme Temperatur zu halten, wenn die jahreszeitlich bedingten Temperaturen von unter Null bis über 45oC steigen können. Aus der Bequemlichkeit des Zimmers können außergewöhnlich gute Tierbeobachtungen gemacht werden, denn das Wasserloch vor dem Camp zieht eine Vielfalt von Säugetieren an.


Übernachtung: Nxai Pan Lodge oä. (MA)

Erleben Sie bei dieser Flugsafari unterschiedliche Regionen voller Wildreichtum, Superior-Lodges und Camps und einzigartige Einblicke in das so artenreiche Land Botswana.


Die Nxai-Pfanne, Ihr erstes Ziel, liegt im Nxai Pan Nationalpark. 1993 wurden der Nxai Pan Nationalpark und das Makgadikgadi Wildschutzgebiet zusammengeschlossen und umfassen nun mehr als 5.500 qkm.


Die weitläufige Graslandschaft ist mit einzelnen Schirmakazien und gewaltigen Boabab-Bäumen bewachsen, hier leben Löwen, Löffelhunde und Schabrackenschakale. In den Mopane Wäldern im Norden finden sich auch Kudus, Oryxantilopen, Impalas und Giraffen.


Während der Regenzeit wandern große Elefanten- und Zebraherden in die Region des Nxai-Pan Nationalparks, zu dieser Zeit ist auch der Bestand an Vögel am größten.


Ganz anders ist das Kwando-/Linyate-Gebiet mit seinem „feuchten“ Camp. Dies ist ein „Big Game“- Gebiet, mit regelmäßigen Sichtungen von Wildhunden und großen Raubtieren. Ihr Camp liegt an den Ufern des Kwando-Flusses zwischen Ebenholz- und Marulabäumen, vom Camp aus können Sie meist schon viele Elefanten und Flusspferde sehen. In den afrikanischen Wintermonaten sind riesige Elefantenherden von mehreren Hundert Tieren nichts Außergewöhnliches.


Ihr letztes Camp liegt im Kwara Gebiet, das an den bekannten Moremi Nationalpark anschließt. Erleben Sie hier, was dieses faszinierende Ökosystem so einzigartig macht: hier haben neben unzähligen Vögeln auch Giraffen, Zebras, Moorantilopen, Impalas, Kudus, Wasserböcke, Büffel sowie Elefanten, Löwen, Leoparden, Geparden und Wildhunde ihre Heimat.


Hier haben Sie die Möglichkeit bei einem Bootsausflug im Doppeldeckerboot, bei entsprechendem Wasserstand, nahe an die Nilpferde, Krokodile und an die oft farbenfrohen Vögel heranzukommen. auch ein Ausflug mit dem Mokoro (Einbaum) ist je nach Wasserstand möglich.

Wildlife_Karte

Botswana

Botswana Wildlife klassisch

Fly-In-Safari, 7 Tage, ab/bis Maun (Abfahrt von Kasane auf Anfrage)

Preis: ab 5869,- €

Höhepunkte

  • Die Weite der Nxai-Pfanne
  • Camp im Norden des Okavango
  • Deltas Faszinierende Pirschfahrten
  • Flussfahrt auf dem Kwando-Fluss
  • Einzigartige Ökosysteme

In den Leistungen enthalten:

alle Land- und Flug-Transporte gemäß Reiseverlauf, alle Führungen, Safari - Aktivitäten (mindestens 2 Safari-Aktivitäten täglich außer an den Reisetagen) und Unter- künfte (Superior, voller 4-Sterne-Service in Safari-Lodges und -Camps in geschützten Wildnis-Gebieten, oft in luxuriösen Zelten auf hölzernen Decks) gemäß Reiseverlauf, Voll- pension, Getränke, Informationsmaterial, Reisepreissicherungsschein.


Nicht in den Leistungen enthalten: internationale Flüge, Flüge von Johannesburg nach Maun und zurück, Visagebühren, nicht im Reiseverlauf aufgeführte Transfers, weitere Mahlzeiten und Dienstleistungen, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Einzelzimmerzuschlag, persönliche Reiseversicherung.


Hinweis: Ihr Gepäck (max 20 Kilo) muss in weichen Koffern/Taschen, am besten ohne festen Rahmen, gepackt werden. Schalenkoffer können in Kleinflugzeugen nicht befördert werden.


Die Flüge ab Johannesburg nach Maun können als Extraleistung gebucht gebucht werden

Termine und Preise:

Diese Reise ist als Privatreise

ab 2 Teilnehmern zu jedem Wunschtermin buchbar, gern passen wir den Verlauf Ihren Wünschen an.


Preis:

01.07.2016 – 31.10.2016


bei 2 Teilnehmern 5869,- € p. P. im DZ


EZ-Zuschlag: auf Anfrage


Preise für Gruppen ab 6 Teilnehmern auf Anfrage.


Gern unterbreiten wir Ihnen Vorschläge zur individuellen Erweiterung/Verlängerung dieser Reise.

2. Tag: Auf Safari!

Wildlife_Karte-RV_3

Die Nxai Senke ist bekannt für ihre riesigen Springbockherden und bei Beginn der Regenzeit wandern auch Oryxantilopen, Elefanten und Zebras in diese Region ein. Zu dieser Zeit kommen auch Tausende von Zebras in die Nxai Pan um ihre Jungen zu gebären. Ungewöhnlich große Giraffenherden, oft mit mehr als 30 Tieren, können beobachtet werden. Die großen Herden von Zebras, Springböcken und Gnus locken viele Raubtiere an – Löwen, Geparde, Schakale und Hyänen, gefährdete Wildhunde und die scheuen Leoparden.

Während Ihres Aufenthaltes können Sie auch Baines' Baobabs besichtigen, Natur- wanderungen unternehmen und den fantastischen Sternenhimmel beobachten.


Übernachtung: Nxai Pan Lodge oä. (FMA)

3. Tag: Nxai Senke - Kwando/Linyati Lagune

Wildlife_Karte-RV_4

Nach einer letzten Wildtier-Aktivität am frühen Morgen und dem späten Frühstück werden Sie zur Landebahn gebracht und fliegen im Leichtflugzeug zu einem gegensätzlichen "feuchten" Camp im Kwando / Linyati Lagune Gebiet. Dies ist ein "big game" Gebiet mit regelmäßigen Sichtungen von Wildhunden und großen Raubtieren.

Das Camp thront an den Ufern des wilden Kwando Flusses mit Blick über den Mudumu Nationalpark im Caprivi Zipfel von Namibia. Das Camp ist eingebettet zwischen hohen Ebenholz- und Marula-Bäumen. Hier wohnen maximal

16 Gäste in acht traditionell geformten Komfortzelten. Die dicht bewachsene Anlage beherbergt eine große Zahl an Vögeln und Säugetieren; Elefanten und Nilpferde können meist vom Camp aus gesehen werden.


Übernachtung: Lagoon Safari Camp o.ä. (FMA)

4. Tag: Im Linyati Gebiet

Wildlife_Karte-RV_6

Das Linyati Gebiet hat einen verdient guten Ruf für das Antreffen großer Wildtiere und großer Herden von Elefanten in den Wintermonaten, wo bis zu tausend Tiere nichts Ungewöhnliches sind. Solche Ansammlung erwecken natürlich auch die Aufmerksamkeit der großen Raubtiere. Wildhunderudel findet man hier regel- mäßig in der Nähe des Camps und diese Sichtungsmöglichkeiten machten Linyati zu „der“ Beobachtungsstelle für Wildhunde in Botswana. Je nach Jahreszeit kommen große Elefantenherden in Campnähe ans Flussufer, um dort zu trinken; oft tummeln sich auch Fleckenhalsottern im Wasser. Vom Hauptbeobachtungsdeck aus hat man eine ausgezeichnete Sicht.

Eine andere Besonderheit des Camps sind die Flussfahrten am Nachmittag. Das einzigartige Doppeldeckboot ermöglicht mehreren Gästen die Gelegenheit mit einem Sundowner ihrer Wahl auf dem Fluss entlang zu fahren und die traumhafte schöne Landschaft, Säugetiere und Vögel zu beobachten. Für Angelliebhaber gibt es genügend Möglichkeiten die Schnur auszuwerfen während das Boot langsam dahinfährt.


Übernachtung: Lagoon Safari Camp oä. (FMA)

5. Tag: Im Linyati Gebiet - Kwara Gebiet

Wildlife_Karte-RV_7

Nach den morgendlichen Aktivitäten und dem Frühstück werden Sie zur Landebahn gebracht und es geht per Flug weiter in das Kwara Gebiet. Ihr Camp liegt hier direkt am Moremi Game Reserve. Kwara ist ein Privatgebiet: Tiere bewegen sich frei – nicht so Touristen. So finden Sie im menschenleeren Delta ihr bestmögliches Delta Erlebnis.


Übernachtung: Kwara Safari Camp oä. (FMA)

6. Tag: Freier Tag im Kwara Gebiet

Wildlife_Karte-RV_8

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.

Genießen Sie optional die Aktivitäten auf dem Wasser: Angeln, eine Fahrt mit dem Mokoro, dem Einbaum, oder erkunden Sie die Kanäle und Flüsse mit dem Boot – die Landschaft ist spektakulär. Kwara bietet Pirschfahrten am Tag oder in der Nacht quer durch den Busch im privaten Gelände an, eines der besten ganzjährig möglichen Erlenbisse im Delta.


Übernachtung: Kwara Safari Camp oä. (FMA)

7. Tag: Letzte Aktivität und Rückreise

Wildlife_Karte-RV_9

Nach der letzten Morgen-Aktivität und einem gemütlichen Frühstück in Kwara bringt Ihr Kleinflugzeug sie nach Maun zurück.


Wie wäre es optional mit einer Verlängerung an den weltberühmten Viktoriafällen? (F)