Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Suedafrika_Land_01.png
Regenbogenroute_01

Besondere Reisehinweise zur Reise „Südafrika Regenbogenroute“


Bei dieser Reise handelt es sich um eine „Mitmach-Reise“ mit festen Unterkünften in Hotels, Chalets, Blockhütten oder Gästehäusern – d.h. keine Zeltübernachtungen, sondern jede Nacht ein bequemes Bett. Die Unterkünfte sind einfach, aber sauber und ordentlich und oft voller Charakter. Die im Reiseverlauf angegebenen Unterkünfte sind unverbindlich und gelten vorbehaltlich ihrer Verfügbarkeit. Alternative Einrichtungen haben jedoch immer einen ähnlichen Standard wie die beschriebenen.


Sie erleben eine interessante Reise mit Kultur, Wildnis, Abenteuer, vielen Wanderungen, Gebirgen, Stränden, dem Weingebiet und der Metropole Kapstadt.


Sie reisen in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Teilnehmern aus allen Altersgruppen. Das Durchschnittsalter bei dieser Reise beträgt 37 Jahre – die meisten Gäste sind zwischen 25 und 60 Jahren alt, jedoch eignet sich die Reise für alle Menschen, die über einen guten allgemeinen Gesundheitszustand und eine moderate Fitness verfügen.


Einige Transittage, an denen Sie länger mit dem Safaritruck unterwegs sein werden, wechseln sich mit Tagen voller Aktivitäten im Freien ab. Bei vielen Zwischenetappen bleiben Sie zwei Nächte, damit Sie die Umgebung in Ruhe erkunden können.


Ein wesentlicher Teil dieser Reise ist die Beteiligung der Gäste am Alltag. Vom Tragen des eigenen Gepäcks über das Reinigen der Scheiben am Safaritruck bis zum Packen des Fahrzeugs am Morgen und die Beteiligung bei der Essenszubereitung und turnusmäßig am Abwasch freuen sich die Guides über Ihre Unterstützung, die zu einem reibungslosen Ablauf der Reise beiträgt.


Die Reise wird von 2 qualifizierten und registrierten Expeditionsleitern (Field Guides FGASA/Naturführern) begleitet. Die Guides verfügen über ein großes Wissen und eine Leidenschaft für die afrikanischen Länder, sie lieben es ihr Wissen mit ihren Gästen zu teilen.


Die Safari-Trucks wurden alle speziell angefertigt und gewähren ein bequemes und sicheres Reisen. Jedes Fahrzeug wurde von einem amtlich zugelassenen Fahrzeugbauer nach den neuesten Sicherheitsanforderungen konzipiert und besitzt ein Sicherheitsgehäuse; jeder Sitzplatz ist mit einem Gurt ausgestattet.


Alleinreisende können sich mit Mitreisenden des gleichen Geschlechts ein Zimmer ohne Aufpreis teilen; es besteht natürlich auch die Möglichkeit, gegen einen moderaten Aufpreis ein Einzelzimmer zu buchen.


Shopping: Das Angebot an Souvenirs wie Schnitzereien, Kerzen, Stoffe, Flechtarbeiten, Malereien oder Kleidung in Zululand, Sawsiland oder Knysna haben im Allgemeinen eine hohe Qualität. Beachten Sie beim Shoppen aber bitte das Gepäcklimit im Auge.


Gepäck: Bitte behalten Sie beim Packen ein Gewichtslimit von 12 Kilo, am besten ein einer leichten Tasche (kein Hartschalenkoffer) im Auge. Praktisch ist auch eine kleine, leichte Tasche für die Tagesaktivitäten.


Sicherheit: Südafrika hat wie viele andere Länder auch einige Probleme. Ihre Reiseleiter bemühen sich Ihnen die schönsten Seiten der Länder zu zeigen und achten dabei immer auf Ihre Sicherheit.


Kleidung/Ausrüstung: ratsam ist bequeme Kleidung für warme Tage und kalte Nächte, gut eingelaufene Wanderschuhe, Regenjacke, Sonnenhut und Sonnenbrille, Schwimmkleidung, Fotoapparat (eine Zoomlinse von Weitwinkel bis zum Teleobjektiv 35 – 200mm ist für Landschafts- und Tieraufnahmen zu empfehlen) mit genügend Akkus ( jedes Fahrzeug ist mit einem 12/24 Volt Zigarettenanzünder ausgestattet, jedoch kann nicht garantiert werden, dass jeder Gast immer seinen Akkus dort aufladen kann) und Speicherkarten, ein kleines Fernglas.

Bta_14_pic_12

Preis: ab 1850,-€

deutschsprachige Reiseleitung

Kleingruppenreise, 17 Tage, ab Johannesburg bis Kapstadt

Südafrika

Südafrikas Regenbogenroute