Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Header_Start_Indien_01

Die Juwelen des Dekkan

Rundreise ab/bis MUMBAI - 8 Tage / 7 Nächte

Indien

DECCAN ODYSSEY

Deccan_Tour_1_07

Preis: ab 3995,-€ pro Person

Die Juwelen des Dekkan


Mumbai – Bijapur - Aihole - Pattadakal - Hampi - Hyderabad – Ellora & Ajanta Höhlen – Mumbai

Ab/bis MUMBAI - 8 Tage / 7 Nächte

Willkommen zur 8-tägigen Reise „Juwelen des Deccan” mit dem renommierten Premium-Zug Deccan Odyssey, die Sie durch das Dekkan Plateau Indiens führt. Sie bringt Sie durch Landschaften, die von den Dynastien Adil Shabi von Bijapur, Chalukya Dynastie in Aihole und Qutb Shahi in Golkonda zeugen. Sie bestaunen die architektonischen Wunder dieser Zeit und tauchen in das Leben dieser mächtigen Königreiche ein. Die Reise endet mit Besichtigungen der bekannten aber unentdecktesten Ziele Westzentral-Indiens, den unvergleichlichen Höhlen von Ajanta und Ellora. Es gibt viele Geschichten und Fabeln, die wir Ihnen bei der Besichtigung idyllischer kleiner Städte zu erzählen haben. Die Ortschaften sind berühmt für ihre mit der Hand bedienten Webstühle und für die unglaublichen Mengen wunderschöner, bunter Stoffe, die diese produzieren. Kostproben der Köstlichkeiten, die die Küche des Dekkan hervorbringt fehlen auf dieser Reise ganz bestimmt auch nicht. Eine Zugerlebnis wie kein anderes, in einem Land ohnegleichen - wir begrüßen Sie an Bord des Deccan Odyssey.


Tag 1, Samstag: Check-in in Mumbai und Fahrt nach Bijapur

Willkommen an Bord des Deccan Odyssey!

Treffpunkt am Nachmittag am Chhatrapati Shivaji Bahnhof gegen15:30 Uhr zum Check-in für Ihre Reise Juwelen des Deccan. Sie werden mit einem traditionellen indischen Willkommensgruß empfangen und genießen ein erfrischendes Begrüßungsgetränk.

Deccan_Tour_2_07

Eingeschlossene Leistungen:


  • Programm wie beschrieben
  • Transfers während der Besichtigungs- programme
  • 7 Übernachtungen in einer Kabine des Deccan Odyssey
  • Verpflegung wie beschrieben
  • alle Eintritte und Abgaben laut Programm
  • englisch sprechender lokaler Guide

Termine der Abfahrten:


18. Februar 2017

11. März 2017

22. April 2017

Preise:


Deluxe Abteil

bei Belegung mit 2 Personen: 3995,- € p. P.

bei Einzelbelegung: 5490,- €


Präsidenten Suite

bei Belegung mit 2 Personen: 5990,- € p. P.

bei Einzelbelegung: 11890,- €

Nach Erledigung aller Formalitäten werden Sie in Ihre Deluxe-Kabine geführt, welche Ihr Zuhause für die nächsten Tage sein wird. Während Sie sich einrichten verlässt der Deccan Odyssey Mumbai mit Ziel in Richtung Bijapur in Karnataka.

Abendessen an Bord, Übernachtung im Deccan Odyssey.


Tag 2, Sonntag: Bijapur

Genießen Sie das Frühstück am Morgen während der Deccan Odyssey in Bijapur einfährt, der historischen Hauptstadt des Sultanats Dekkan.

Bijapur wurde zwischen dem 10. und 11. Jahrhundert von der Kalyani Chalukya Dynastie gegründet. Sie fiel häufig in die Hände neuer Eroberer und Invasoren. In der zweiten Hälfte des 16. und im frühen 17. Jahrhundert nahm die Hauptstadt Bijapur unter der Herrschaft der Adil Shahi Dynastie einen bedeutenden Platz unter den berühmten Städten Indiens ein und überholte sogar große Städte wie Delhi, Agra und das Mogulenreich. Aufgrund der säkularen Veranlagung und des liberalen Mäzenatentums der Adil Shahi Sultane strömten viele Gelehrte, Dichter, Maler, Tänzer, Kalligraphen, Musiker, Sufi Heilige und andere Künstler nach Bijapur, das auch als "Palmyra des Dekkan" bekannt wurde.

Nach dem Frühstück besuchen Sie zuerst Gol Gumbaz, wortwörtlich übersetzt „runde Kuppel“. Sie ist die zweitgrößte Grabstätte der Welt. Das Mausoleum von Adil Shah, dem Sultan von Bijapur, ist ein Glanzstück der Architektur des Dekkan, mit einer kreisförmigen Galerie, wo sich auch das leiseste Flüstern aufgrund der einzigartigen Akustik der Kuppel verstärkt.

Anschließend besuchen Sie Jamma Masjid. Sie ist eine der ersten Moscheen Indiens. In Malik-e- Maidan können sie die größte mittelalterliche Kanone der Welt bewundern. Vergessen Sie nicht, hier einen Wunsch zu äußern, da nach der Legende dieser in Erfüllung geht, wenn Sie das Geschütz berühren!

Besichtigen Sie Mehtar Mahal, ein reich verziertes Eingangstor zu einer Moschee aus dem 17. Jahrhundert. Anschließend erkunden Sie Ibrahim Rouza, das als eines der elegantesten islamischen Monumente in Indien gilt. Man sagt, dass seine 24 m hohen Minarette auch die Bauherren des Taj Mahal inspiriert hätten.

Rückkehr zum Deccan Odyssey zum Mittagessen und Weiterfahrt nach Aihole und Pattadakal.

Bestaunen Sie am Abend die sich langsam ändernden Schattierungen der beeindruckenden Granitlandschaft, während sich der Deccan Odyssey durch das Dekkan Plateau schlängelt.

Frühstück, Mittag- und Abendessen an Bord, Übernachtung im Deccan Odyssey


Tag 3, Montag: Aihole - Pattadakal

Der Tag beginnt früh. Nach dem Frühstück brechen Sie zur Erkundung der Tempel und frühen Siedlungen von Aihole und Pattadakal auf.

Aihole wird auch oft als Wiege der indischen Architektur bezeichnet. Erkunden Sie eine der über 70 aus Fels gehauenen Tempel, die von den Chalukya Königen in einem völlig experimentellen Stil errichtet wurden. Jeder Tempel der Anlage ist verschieden und unterscheidet sich sogar von anderen Tempeln in Indien.

Weiterfahrt nach Pattadakal, der weltweit größten Tempalanlage, die am Fluss Malaprabha liegt. Entdecken Sie den architektonischen Stil, der den südindischen (dravidischen) und den nordindischen (Nagara) vereinigt. Tatsächlich lässt sich erkennen, dass diese Architektur spätere Stilrichtungen beeinflusst hat, die von der Hoysala oder anderen Dynastien beauftragt wurden.

Deccan_Tour_2_03

Zum Mittagessen kehren Sie zum Deccan Odyssey zurück.


Optionales Programm am Nachmittag: Fahrt in die Kleinstadt Guledgud, die für ihre hand- und strombetriebenen Webstühle (ilkal und khann) berühmt ist. Beobachten Sie die Weber und vielleicht erwerben Sie in einem Laden ein schönes Souvenir für Zuhause. Alternativ besichtigen Sie die Felsentempel in Badami.

Rückkehr zum Deccan Odyssey, Abendessen und Weiterfahrt nach Hampi.

Frühstück, Mittag- und Abendessen an Bord, Übernachtung im Deccan Odyssey


Tag 4, Dienstag, Hampi

Während Sie am Morgen Ihr Frühstück genießen, fährt der Deccan Odyssey in Hospet ein. Heute werden Sie die Kultstätte des Sieges, Hampi, eine Weltkulturerbestätte, besichtigen. Sie ist berühmt ist für ihre prächtige Architektur, Skulpturen und die historische Bedeutung.

Auf der kurzen Fahrt verändert sich die Landschaft schnell vom Trubel des Stadtlebens zu feinen, massiven Felsbrocken. Sie halten für einen kurzen Fotostopp an der Narasimha Statue.

Sie erreichen Ganesha am Fuße der Hemkuta Berge, die Elefanten-Gott Statue ist alles andere als klein! Genießen Sie den atemberaubenden Ausblick auf die Hügel mit ihren kleinen Höhlen und Nischen. Spazieren Sie entlang des Ufers des Tungabhadra. Sie besuchen den Virupaksha Tempel und den berühmten Vittala Tempel. Diese sehr gegensätzlichen Machtstätten von Hampi: der eine ein bewohnter Tempel, der andere ein äußerst extravagantes architektonisches Vorzeigeobjekt.


Rückkehr nach Hospet zum Mittagessen im Deccan Odyssey.


Nach dem Mittagessen setzen Sie Ihren Ausflug fort und erreichen das königliche Zentrum von Hampi. Dieses Areal war die Hochburg der Könige von Vijayanagara und umfasst höfische und militärische Bauwerke. Sie besuchen die königlichen Bäder, das Wasserbecken, das Mahanavami Dibba, wo eine Rampe zur höchsten Stelle führt, den Hazararama Tempel, die Privaträume der Königin mit dem Lotus Mahal und die Elefantenstallungen.

Deccan_Tour_2_08

Nach der ganztägigen Besichtigung von Hampi kehren Sie zum Bahnhof Hospet zurück und setzen Ihre Reise im Deccan Odyssey fort. Während des Abendessens bring er Sie in Richtung Hyderabad.


Frühstück, Mittag- und Abendessen an Bord, Übernachtung im Deccan Odyssey


Tag 5, Mitttwoch: Hyderabad

Am Morgen fährt der Deccan Odyssey in der Königstadt der Nizams, in Hyderabad, ein. Es gibt eine Vielzahl an Legenden warum die Königstadt der Asaf Jahi Dynastie Hyderabad genannt wurde. Nach einer interessanten Quelle wurde sie nach Bhagmati, der hinduistischen Frau von Muhammad Quli Qutb Shah, benannt, die zum Islam konvertierte und ihren Namen in Hyder Mahal änderte.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Golconda, dem Inbegriff der Kultur und Pracht der Nizams. Ursprünglich war es ein Fort aus Lehm allerdings nahm es, nachdem es zum Machtsitz der Qutub Shahi Dynastie wurde, schnell beeindruckende Ausmaße an. Rückkehr zum Deccan Odyssey zum Mittagessen und Freizeit.

Deccan_Tour_2_01

Alternativ besteht die Möglichkeit, an einem Einkaufsbummel teilzunehmen. Hyderabad ist bekannt als Stadt der Perlen, des Schmucks, der Duftöle und „ittars“. Verbringen Sie den Morgen beim Shopping, anschließend Mittagessen, das auch das berühmte Biryani (Reisgericht) aus Hyderabad beinhaltet.

Fahren Sie weiter zum Falaknuma Palace, dessen Name “wie der Himmel” bedeutet, da er hoch hinauf, bis in die Wolken reicht. Besichtigen Sie den wundervollen Palast und genießen Sie dort den High Tea.

Erkunden Sie die Altstadt Charminar und den lebhaften Basar: Hoch erbaut im Zentrum der Stadt ist Charminar das Wahrzeichen von Hyderabad und eines der bekanntesten Bauwerke Indiens. Es wurde von Muhammad Quli Qutb Shah erbaut, der damit das Gelübde erfüllte, eine Moschee zu erbauen, sollte die Pestepidemie in der Stadt eingedämmt werden. Es folgt ein Spaziergang oder Einkaufsbummel in diesem betriebsamen Stadtteil. Gehen Sie in den Laad Basar und bestaunen Sie den kunstvollen Schmuck in den Auslagen, besonders die kostbaren Armreifen. Im Pather Gatti gibt es die berühmten Dekkan Perlen.


Zum Abendessen kehren Sie zum Deccan Odyssey zurück. Der Zug fährt weiter nach Aurangabad.


Frühstück, Mittag- und Abendessen an Bord; High Tea im Falaknuma Palace, Übernachtung im Deccan Odyssey

Deccan_Tour_2_02

Tag 6, Donnerstag: Aurangabad – Ellora Höhlen

Aurangabad, nach dem letzten großen Mogul Aurangzeb benannt, ist eine Industriestadt in Maharashtra von wo aus Sie zu den außergewöhnlichen Höhlen von Ellora aufbrechen, einer UNESCO-Weltkulturerbestätte. Die Stadt selbst weist große Mogul-Einflüsse auf. Es gibt zahlreiche bemerkenswerte Monumente wie das Daulatabad Fort, Bibi-ka-Maqbara und die 52 Stadttore, ein jedes mit eigener Geschichte.


Während des Frühstücks fährt der Deccan Odyssey in Aurangabad ein. Von hier brechen Sie zu einer Panoramatour mit Ziel Ellora Höhle auf, die 30 km von der Stadt entfernt in einen Basalthügel gemeißelt wurden. Die 34 buddhistischen, jainistischen und hinduistischen Höhlentempel sind die schönsten Beispiele für Höhlentempel- architektur in Indien und stammen aus dem 4. und 5 Jahrhundert. 12 nach Süden ausgerichtete Höhlen sind buddhistisch, 17 in der Mitte hinduistisch und 5 Höhlen nach Norden sind jainistisch. Der Shiva geweihte Kailasa-Tempel ist der eindrucksvollste Tempel in Ellora und gleichzeitig der größte Höhlentempel in ganz Indien.

Deccan_Tour_2_06

Genießen Sie das Mittagessen an Bord des Deccan Odyssey während das Hinterland Maharashtras mit seinen ständig wechselnden Farben und Landschaften an Ihnen vorbeizieht. Dieser Nachmittag bietet sich an, um eine Massage an Bord des Zuges zu genießen oder in Ruhe im Gesellschaftswagen ein Buch zu lesen.


Trinken Sie am Abend an unserer Bar einen Cocktail und freuen Sie sich auf ein schönes Abendessen an Bord. Gönnen Sie sich eine wohlverdiente Pause während der Deccan Odyssey weiterfährt in Richtung Jalgaon zur Besichtigung der Höhlen von Ajanta.


Frühstück, Mittag- und Abendessen an Bord, Übernachtung im Deccan Odyssey


Tag 7, Freitag: Ajanta Höhlen

Der Deccan Odyssey erreicht den Bahnhof von Jalgaon am Morgen. Nach dem Frühstück an Bord fahren Sie zu den Ajanta Höhlen, ein Weltkulturerbe und architektonisches Wunder seiner Zeit. Die 30, in Fels gehauene Höhlen von Ajanta wurden kunstvoll gestaltet und reich verziert mit Skulpturen und Malereien der buddhistischen Sakralkunst. Sie zeigen neben allgemeinen Darstellungen die Verbindung des buddhistischen und hinduistischen Glaubens.

Deccan_Tour_1_05

Mittagessen an Bord des Deccan Odyssey.


Nach dem Mittagessen besuchen Sie ein Denkmal für Mahatma Gandhi, der als einer der größten Meinungsführer nicht nur Indiens, sondern der ganzen Welt angesehen wird. Ein Besuch des ‚Gandhi Teerth‘ ist sehr informativ und einem Mann gewidmet der sagte: „Meine Religion beruht auf der Wahrheit und auf Gewaltfreiheit. Die Wahrheit ist mein Gott. Gewaltfreiheit ist der Weg, um ihn zu erreichen.“


Entspannen Sie sich und lassen Sie die Bilder des ländlichen Indiens an Ihnen vorbeiziehen während Sie vor dem Abendessen einen Sundowner genießen und der Deccan Odyssey zur letzten Etappe nach Mumbai weiterfährt.


Frühstück, Mittag- und Abendessen an Bord, Übernachtung im Deccan Odyssey


Tag 8, Samstag, Ausstieg in Mumbai

Nach dem Frühstück Ausstieg am Chhatrapati Shivaji Terminus Bahnhof in Mumbai.

Verabschieden Sie sich vom Deccan Odyssey, da Ihre königliche Reise durch die großartigen Landschaften Indiens zu Ende geht.

Frühstück an Bord