Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Header_Start_Indien_01
KumbhMela_02

Sonderreise zur Kumbh Mela, dem größten Fest der hinduistischen Welt

Privatreise, 12 Tage, ab/bis Delhi

Download

Detailprogramm

KumbhMela_RV_10

1. Tag: Individuelle Ankunft in Delhi

In Delhi angekommen, werden Sie bereits erwartet, Ihr Transfer bringt Sie in Ihr Hotel, der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.

Übernachtung mit Frühstück im 5*-Hotel

2. Tag: Delhi

KumbhMela_RV_15

Am Morgen beginnen Sie mit Ihrer Stadtbesichtigung von Delhi. Sie besuchen das Rote Fort und die Jama Masjid, eine der größten Moscheen Indiens. Außerdem besuchen Sie das Ghandi Smriti Museum, das Haus, in dem Mahatma Gandhi seine letzten Tage verbrachte (montags geschlossen). In Neu Delhi besuchen Sie den prächtigen Sikh-Tempel und das Qutab Minar, eine imposante Siegesäule in einem schönen Garten.

Übernachtung mit Frühstück im 5*-Hotel

Indien_Kumbh-Mela_2016

Indien

Sonderreise zur Kumbh Mela - dem größten Fest der Welt

Privatreise, 12 Tage, ab/bis Delhi 

Preis: ab 1649,-€

3. Tag: Delhi - Bhopal

KumbhMela_RV_11

Schon früh fahren Sie heute zum Bahnhof und nehmen den Zug nach Bhopal. Die Hauptstadt des Bundesstaates Madhya Pradesh liegt am östlichen Ufer eines 361 Quadratkilometer großen künstlichen Sees namens Upper Lake auf dem Vindhya-Plateau. Nach der Ankunft checken Sie in Ihrem Hotel ein, bevor Sie am Nachmittag bei einer kurzen Stadtbesichtigung die Moti Masjid und die Taj-ul-Mashid besuchen, zwei der schönsten Moscheen der Stadt.

Übernachtung mit Frühstück im 4 * Hotel

4. Tag: Ausflug nach Sanchi

KumbhMela_RV_09

In der Nähe der kleinen Ortschaft Sanchi finden sich die ältesten buddhistischen Stupas Indiens, sie sind über 2000 Jahre alt und symbolisieren den heiligen Baum des Lebens und der Erleuchtung. Sowohl die 4 prächtigen Tore an den Eingängen als auch die detailreichen Reliefs bezeugen die Meisterschaft der Steinmetze jener Zeit. Der Ort ist jedoch nicht nur Museum, sondern wird auch heute noch als Platz der Meditation und als Symbol für Mitgefühl, Toleranz und Friedfertigkeit genutzt.

Übernachtung mit Frühstück im 4 * Hotel

5. Tag: Bhopal – Ujjain

KumbhMela_RV_18

Am Morgen fahren Sie in die Heilige Stadt Ujjain am Ufer des Flusses Shipra, sie ist eine der wichtigsten religiösen Städte für Hindus.

Sie checken in Ihr Zelt-Camp ein, Ihr Reiseleiter geht mit Ihnen auf eine erste Entdeckungstour. Die Hauptzeremonie der Kumbh Mela besteht entsprechend des Mythos in rituellen Waschungen und Bädern. Das heilige Wasser soll von jedem Fehlverhalten reinigen, Heilung und Erleuchtung bringen und eine positive Auswirkung auf die nächste Wiedergeburt haben.

Millionen von Menschen kommen für dieses Fest zusammen und die Atmosphäre mit Gesängen, Gebeten, religiösen Diskussionen und Ritualen ist unvergleichlich.

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung im Komfortzelt und Frühstück

6. Tag: Ujjain

KumbhMela_RV_17

Dieser Tag sollte auf einem der Haupt-Badetage liegen.

Besonders spektakulär bei der Kumbh Mela sind die Naga Babas: Saddhus, die wenn überhaupt, nur mit einem minimalen Lendenschutz bekleidet und mit Asche beschmiert („bekleidet“) sind, ihr langes Haar tragen sie oft kunstvoll geknotet. Oft sind sie mit Speeren oder einem Dreizack bewaffnet und können sehr martialisch wirken. Die streng asketischen Urdhwavahurs, die Parivajakas, die ein Schweigegelübde abgelegt haben und mit Glöckchen auf sich aufmerksam machen, die Shirshasins, die sich nie setzen und im Stehen schlafen, und schließlich die Kalpvasis, die den ganzen Monat meditierend und badend am Fluss verbringen, sind ebenfalls zahlreich anzutreffen. An den „königlichen Badetagen“ nehmen auch die Naga Babas ihr heiliges Bad.

Ihr Reiseleiter führt Sie sicher durch die Menschenmassen. Die religiöse Ergriffenheit der Menschen ist offensichtlich und man begegnet Gästen freundlich und offen.

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung im Komfortzelt und Frühstück

7. Tag: Ujjain – Chittorgarh

KumbhMela_RV_07

Am Morgen bleibt noch einmal Zeit über das Gelände zu streifen, bevor Sie gegen Mittag nach Chittorgarh fahren.

Chittorgarh liegt in der Region Mewar im Südosten Rajasthans. Die Stadt liegt am Fuß eines etwa 180 Meter hohen Bergrückens, auf dem die Festung Chittorgarh liegt, die als flächenmäßig größtes Fort

Indiens gilt.

Übernachtung mit Frühstück im Heritage-Hotel

8. Tag: Chittorgarh – Jaipur

KumbhMela_RV_08

Am Morgen besuchen Sie das Fort von Chittorgarh, am Nachmittag fahren Sie nach Jaipur. Jaipur ist bekannt als die „Rosarote Stadt“. Die Bezeichnung bezieht sich auf die rosarote Farbe der Gebäude im Altstadtviertel. Rosarot ist die traditionelle Farbe der Gastlichkeit in Rajasthan und so wurden die ursprünglich grauen Gebäude 1853 in Vorbereitung auf den Besuch von Prinz Albert von England, dem Ehemann der britischen Königin Victoria, auf Anweisung des Maharadscha umgestrichen. Nach der Ankunft im Hotel steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.

Übernachtung mit Frühstück im 5* Hotel

9. Tag: Jaipur und das Amber Fort

KumbhMela_RV_14

Am Morgen führt die kurvenreiche Fahrt von Jaipur zum Fort nach Amber durch die Bergketten des Aravalli-Gebirges hindurch. Das Fort liegt auf dem Kamm einer Bergkette und ist von allen Seiten natürlich geschützt. Beindruckend ist schon der erste Anblick, vor allem die Spiegelung der Burg in dem darunter gelegenen See. Auf dem Rücken eines Elefanten oder mit einem Jeep gelangen Sie vom Fuß des Hügels zum Fort.

Der Palast der Winde mit seinen 900 Fenstern darf natürlich bei einem Besuch Jaipurs nicht fehlen. Im City Palace liegt die königliche Sternwarte, die bereits 1716 erbaut wurde und mit ihren Instrumenten zur Sternbeobachtung beeindruckt.

Am Abend erkunden Sie Jaipur mit einer Rikscha.

Übernachtung mit Frühstück im 5* Hotel

10. Tag: Jaipur – Abhaneri – Fatehpur Sikri - Agra

KumbhMela_RV_12

Auf Ihrem Weg nach Agra besuchen Sie unterwegs den beeindruckenden Stufenbrunnen von Abhaneri und die „Geisterstadt“ Fatehpur Sikri.

Die frühere Hauptstadt des Mogulreiches unter Kaiser Akbar wurde zwischen 1569 und 1585 erbaut. Ganz aus rotem Sandstein errichtet und mit allem Komfort ausgestattet, wurde Fatehpur Sikri nach kaum zehn Jahren wieder verlassen. Zurück blieb eine Geisterstadt; die riesige Moschee und der prunkvolle Palast begeistern noch heute. In Agra angekommen beziehen Sie Ihre Zimmer, der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung mit Frühstück im 5* Hotel

11. Tag: Agra – Delhi

KumbhMela_RV_13

Der Morgen steht ganz im Zeichen des Taj Mahal (freitags geschlossen) – immer noch ein Zeichen ewiger Liebe und immer noch zauberhaft strahlt das Taj Mahal aus weißem Marmor gegen den blauen Himmel und lässt die Fantasie Kapriolen schlagen. Es dauerte 22 Jahre und benötigte die Arbeit von zwanzig- tausend Arbeitern dieses Bauwerk zu errichten. Lassen Sie sich verzaubern und nehmen Sie sich Zeit dieses Monument zu genießen, bevor es weitergeht zum Roten Fort mit seinen mächtigen Mauern.

Am Nachmittag fahren Sie nach Delhi zurück.

Übernachtung mit Frühstück im 5* Hotel

12. Tag: Abreise oder individuelle Verlängerung

Termin 2018 auf Anfrage