Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Myanmar_Header_NEU
Hoehepunkte_aktiv_01

Die Höhepunkte Myanmars auf ungewohnten Wegen aktiv erleben


Privat-Rundreise, 16 Tage,  ab / bis Yangon

1. Tag: individuelle Ankunft in Yangon

Hoehepunkte_aktiv_RV_01

Herzlich willkommen in Myanmar! Am Flughafen werden Sie freundlich empfangen und fahren zunächst in Ihr Hotel.


Am Nachmittag erkunden Sie die Stadt bei einem „Heritage Walk“. Die Downtown Yangons mit ihrem großen Bestand an kolonialen Gebäuden ist einzigartig in Asien, mit beeindruckenden Gebäuden des späten 19. und frühen 20. Jahr- hunderts. Entlang der kolonialen Gebäuden führt Sie Ihr Reiseleiter gemächlichen Schrittes durch Nebenstraßen, während Ihnen die Vergangenheit einzelner Gebäude erklärt wird. Einige dieser Gebäude stehen heute leer, andere werden gerade renoviert, und andere wiederum werden heute für andere Zwecke einge- setzt als ursprünglich geplant. Dieser Spaziergang in der Downtown ist eine Reise in die architek- tonische Vergangenheit und endet mit einem Drink im Gekko, einer gemütlichen Bar im alten Sofaer-Kaufhaus an der Merchant Road.


Ihr Hotel: Komforthotel, Übernachtung mit Frühstück

Myanmar ist an sich ja schon ein unglaublich spannendes Reiseziel. Mit unserer Reise „Die Höhepunkte Myanmars auf ungewohnten Wegen aktiv erleben“ zeigen wir Ihnen natürlich auch die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten wie die Shwedagon-Pagode, die U-Bein-Brücke und den Goldenen Felsen – aber noch vieles mehr: erleben Sie bei Spaziergängen, Wanderungen, Fahrradtouren, Bootsfahrten und Fahrten mit dem Tuktuk viel mehr als nur die gewohnten Attraktionen.


Kommen Sie in Kontakt zur Bevölkerung, besuchen Sie die Werkstätten der Handwerker und erleben Sie, wie z. B. das Blattgold hergestellt wird, mit dem so viele Statuen versehen sind. Besuchen Sie Klöster, fahren Sie mit dem Heißluftballon über Bagan und staunen Sie über das kulinarische Erbe des letzten Königs von Bagan, dessen Mahlzeiten aus über 300 Portionen bestanden haben sollen.

Höhepunkte:


  • Heritage Walk in Yangon
  • Besuch der Shwedagon Pagode
  • Der „Goldene Felsen“ in Bago
  • Schifffahrt über den Thanlwin Fluss
  • Kayaktour
  • Besuch der verschiedenen Ethnien
  • Fahrradtour in Mandalay
  • Flussfahrt auf dem Ayeyarwaddy Fluss
  • Besuch der U-Bein-Brücke zum             Sonnenuntergang
  • Fahrt mit dem Heißluftballon über Bagan
  • Radtour um den Inle-See
  • Wanderung zu den Pa-O
  • Bootsfahrt auf dem Inle-See

Preis: ab 3989,-€

zu jedem Termin buchbar

Privat-Rundreise, 16 Tage, ab / bis Yangon 

Myanmar

Die Höhepunkte Myanmars auf ungewohnten Wegen aktiv erleben

Hoehepunkte_aktiv_Karte_01

Termine und Preise:

01.08.2016 - 31.10.2017

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

ab 3989,- € p. P. im DZ im Komforthotel

Diese Reise ist zu jedem Wunschtermin

ab 2 Teilnehmern buchbar.

Preisabschläge bei der Buchung von Standardhotels sind möglich.


Gern passen wir den Reiseverlauf Ihren Wünschen an. Die internationalen Flüge buchen wir gern mit Ihrer bevorzugten Flug- linie zum tagesaktuell günstigsten Preis dazu.

In den Leistungen enthalten:

alle Transfers und Transporte gemäß Programm in landestypischen Fahrzeugen, 15 Übernachtungen gemäß Programm im DZ im Komforthotel, deutschsprachiger Reiseleiter von Tag 1 bis Tag 7, an den restlichen Tagen wechselnde lokale englischsprachige Reise- leitung, Mahlzeiten gemäß Programm, Eintritts- gelder, Inlandsflüge, Reiseführer, Reisepreis- sicherungsschein, 24-Stunden-Notrufnummer vor Ort und in Deutschland.


Nicht in den Leistungen enthalten: Internationale Flüge, Visum für Myanmar, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge, weitere Mahlzeiten und Getränke, persönliche Reiseversicherung, ggf. Kerosinzuschlag.

2. Tag: Shwedagon Pagode

Hoehepunkte_aktiv_RV_02

Werfen Sie einen Blick hinter die goldene Fassade der Shwedagon Pagode und lernen Sie ihre Geschichte während dieses Halbtagsausflugs kennen. Sie erhalten Einblicke in das tägliche Leben der Menschen, die in der unmittelbaren Umgebung der Pagode leben. Lernen Sie den Buddhismus sowie den Geisterglauben – den Nat-Kult – kennen, und lernen Sie, wie diese gegensätzlichen Konzepte in Myanmar verschmelzen. Der Ausflug beginnt am Fuße des Singuttara-Hügels, führt vorbei an Werkstätten, Märkten und Klöstern. Sie erhalten wertvolle Erklär- ungen, die Ihnen während Ihrer Reise im Land nützen werden.


In diesem Ausflug sind ein typisches Frühstück, eine Spende an die Mönche, ein Besuch beim Wahrsager und ein einheimisches Mittagessen enthalten.

Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.


Ihr Hotel: Komforthotel, Übernachtung mit Frühstück

3. Tag:  Yangon – Bago – Kyaiktiyo

Hoehepunkte_aktiv_RV_03

Nach dem Frühstück verlassen Sie Yangon mit privatem Transfer und Reiseleiter gegen 08.30 und besuchen auf dem Weg nach Bago nach ca. 1 Stunde Fahrt den Kriegsgräberfriedhof in Taukkyan, auf dem Tausende Kriegsgefangene, die an der „Todeseisenbahn“ gearbeitet haben, begraben liegen.

Danach geht es weiter nach Bago (ca. 1 1⁄2 Std. Fahrt), wo Sie das Kha Khat Kloster besuchen, eines der größten des Landes. Zu früheren Zeiten war Bago die Hauptstadt des Mon- Königreiches. Im Kyaiktiyo basecamp ange- kommen (ca 2 Std. von Bago entfernt) lassen Sie Ihr großes Gepäck im Auto und nehmen nur eine Tasche für die Nacht mit.

Eine der berühmtesten Pilgerstätten Myanmars ist der „Goldene Felsen“ (Kyaiktiyo Pagoda).

Ein großer Felsbrocken mit einer kleinen Pagode darauf balanciert auf der Kante eines Berges und sieht aus, als könnte er jeden Moment hinunterfallen – dank einiger Haare Buddhas in der Pagode bleibt der Fels aber von diesem Schicksal verschont und bietet einen der spektakulärsten Anblicke Myanmars.

Sie erreichen die Stelle entweder nach einer ca. 1 1⁄2-stündigen oder einer langen (7 - stündigen) Wanderung – man sagt, wer die lange Wanderung 3 Mal in seinem Leben macht, den erwartet großes Glück.....

Rund um den Goldenen Felsen finden Sie zahlreiche Teeläden, Ruheplätze und Klöster – und natürlich auch Souvenirshops, die u.a. eine typische Medizin verkaufen.


Ihr Hotel: Komforthotel, Übernachtung mit Frühstück

Hoehepunkte_aktiv_RV_03a

4. Tag:  Kyaiktiyo – Mawlamyine

Hoehepunkte_aktiv_RV_04

Schon früh treffen Sie heute Ihren Fahrer und fahren gegen 08.00 weiter Richtung Hpa An. Auf dem Weg durch den Mon State Richtung Mawlamyine passieren Sie Suvannabhumi, Sitz der letzten Hauptstadt den Mon-Königreiches. Vor kurzem haben einheimische Archäologen wieder damit begonnen, den exakten Sitz dieser antiken Stadt ausfindig zu machen. Außerdem fahren Sie an der antiken Stadt Thaton vorbei, die berühmt für ihre Betelnüsse und die Durianfrüchte ist, die gern auch als Stinkfrucht bezeichnet wird – probieren lohnt sich trotzdem.


Bei Ihrer Ankunft in der Kolonialstadt Mawlamyine besuchen Sie ein lokales Haus, wo Sie ein traditionelles Mittagessen erwartet. Am Nachmittag besuchen Sie das Mon Museum und erkunden die Stadt mit ihren beeindruckenden Gebäuden zu Fuß – hier haben u.a. die Schriftsteller George Orwell und Rudyard Kipling gelebt und die erste Baptistenkirche besucht. Außerdem besuchen Sie das Seindon Mibaya Kloster, das so prächtig ist, das man es eigentlich einen Palast nennen könnte.


Danach fahren Sie weiter zum Dorf Hpa Ouk; hier werden die berühmten Sarongs im Mon Stil hergestellt. Die Baumwolle stammt aus der Mitte Myanmars, wo alle möglichen Pflanzen zum Färben der Wolle verwendet werden.


Ihr Hotel: Komforthotel, Mittagessen, Übernachtung und Frühstück

5. Tag:  Mawlamyine – Schiffahrt über den Thanlwin Fluss nach Hpa An

Hoehepunkte_aktiv_RV_05

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Jetty und besteigen ein privates Motorboot, dass Sie nach Hpa An bringen wird. Gegen 10.00 nehmen Sie ein weiteres Boot für eine Fahrt über den Thanlwin Fluss, einen der längsten Flüsse Myanmars. Nach ca. 1 Stunde Bootsfahrt erreichen Sie das Dorf U Na Auk; von hier aus fahren Sie mit dem Tuktuk weiter um die wunderbaren Schnitzereien in reich verzierten den Tempeln in der Nähe des Dorfes zu besichtigen.

Die Tempel wurden von Na Auk gestiftet, der nicht nur ein wahrhaft genialer Geschäftsmann war, sondern auch für seine Mitmenschen sorgte. In Myanmar wird seine Geschichte in der Schule gelehrt, sein Name ist weit bekannt. Weiter geht es mit dem Boot über den Thanlwin Fluss mit beeindruckenden Ausblicken über die Kalksteinfelsen wie den spektakulären, ca. 723 Meter hohen Zwekabin inmitten der Reis- felder. Das Mittagessen und eine Flasche Wein werden Ihnen auf dem Boot serviert.


Auf dem Weg halten Sie im Dorf Pa Lin, in dem verschiedene Ethnien leben, wie die Kayin, Shan, Mon, Bamar und Pao.

Sie erreichen Hpa An gegen 17.00.


Ihr Hotel: Komforthotel, Mittagessen, Übernachtung mit Frühstück

Hoehepunkte_aktiv_RV_05a

6. Tag:  Hpa An

Hoehepunkte_aktiv_RV_06

Auch heute geht es noch einmal auf’s Wasser: ein Mitglied der Kayin wird Sie mit dem Kayak von Lakkana nach Muku paddeln. Auf dem Weg kommen Sie an Reisfeldern, Kalksteinfelsen und Kayin-Dörfern vorbei. In einem der Holzhäuser erwartet man Sie bereits mit frischen Früchten, nach ca. 2 Stunden haben Sie Ihr Ziel erreicht.

Bitte beachten Sie: da das Wasser hier oft niedrig ist werden kleine Kayaks benutzt, so dass Sie unter Umständen einmal nass werden können: Shorts, Tshirts und leichte Schuhe sind daher empfehlenswert.

Da der Kayin State an Thailand grenzt gibt es in den Restaurants an der Straße zum Dschungel sehr gutes Thai-Food.

Von hier aus geht es mit dem Auto weiter zur Saddar Höhle, bevor Sie zu Ihrem Hotel zurück- kehren.


Ihr Hotel: Komforthotel, Mittagessen, Übernachtung mit Frühstück

7. Tag:  Hpa An – Yangon – Flug nach Mandalay (Flug)

Hoehepunkte_aktiv_RV_07

Nach dem Frühstück fahren Sie an Dörfern und Städten des Mon und Kayin States nach Yangon zurück, kurz nach der Abfahrt von Hpa An besuchen Sie die Kawgun Höhle. Die tönernen Buddha-Statuen stammen aus dem 7. Jhd, der Periode des Mon-Königreichs.

Nach ca. 3 Stunden Fahrt halten Sie in Bago, bevor Sie nach Yangon weiterfahren. Hier fahren Sie direkt zum Flughafen und nehmen Ihren Flug nach Mandalay.

In Mandalay erwartet Sie Ihr lokaler Reiseleiter und Sie besuchen Paleik und die antiken Tempelruinen, viele über 200 Jahre alt und zum Teil von der Vegetation überwuchert.

Hier fühlt man sich wie in einer Miniatur- ausgabe von Bagan und ein bisschen wie ein Pionier, da die von Tempeln umgebene Anlage noch wenig touristisch bekannt ist.

Im Anschluss fahren Sie nach Mandalay. I


hr Hotel: Komforthotel, Übernachtung mit Frühstück

8. Tag:  Mandalay mit dem Fahrrad

Hoehepunkte_aktiv_RV_08

Mit einer kleinen Gruppe erkunden Sie heute Mandalay mit dem Fahrrad. Die Tour beginnt in der Innenstadt, von wo aus Sie auf Nebenstraßen die Stadt verlassen. Es geht vorbei an Obst- und Gemüsemärkten und netten Privathäusern in Richt-  ung Nordosten. Nach kurzer Zeit erreichen Sie die die ländliche Umgebung Mandalays, wo die Bauern ihre Felder bestellen und die Bewohner des Dorfes ihrem Tagewerk nachgehen, das seit Jahrhunderten gleich geblieben ist. Die Wasserbüffel liegen faul in ihren Schlammbädern, die Ziegen grasen und die Anwohner winken aus allen Richtungen. Unterwegs halten Sie an interessanten Orten: zuerst an einem Markt, dann an einer Bambus- manufaktur, wo die Bestandteile für den Hausbau hergestellt werden.


Sie lernen wie der begehrte Tofu hergestellt wird, während Ihnen der Eigentümer dieser Manufaktur versichern wird, dass einzig sein Tofu das beste im ganzen Land ist. Anschließend spazieren Sie durch ein typisches Dorf und erfahren mehr über das tägliche Leben dort.Auf dem Rückweg schließlich halten Sie in einer Teestube. Gegen Mittag endet die Tour und Sie werden mit dem Motorrad wieder zurück zu Ihrem Hotel gebracht. Wichtig: Bitte tragen Sie leichte Kleidung, die für das Radfahren geeignet ist. Es sind nicht nur die früheren Hauptstädte in der Umgebung Mandalays, deren Besichtigung interessant ist. In Mandalay zeigen wir Ihnen am Nachmittag die berühmtesten Orte der Stadt. Sie beginnen mit dem Mandalay Hügel, von dessen Gipfel Sie die spektakuläre Aussicht auf die Umgebung genießen, gefolgt vom Besuch des Atumashi- und des Shwenandaw- Klosters, beide hervorragende Beispiele für Handwerkskunst und Architektur ihrer Epoche. Im Anschluss besuchen Sie die Kuthodaw- Pagode mit ihren Marmor- stelen. Unterwegs besuchen Sie einen Workshop, in dem Sie erleben, wie das Blattgold hergestellt wird.


Ihr Hotel: Komforthotel, Übernachtung mit Frühstück

Hoehepunkte_aktiv_RV_09

9. Tag:  Flussfahrt auf dem Ayeyarwaddy River

Hoehepunkte_aktiv_RV_10

Mandalay und die anderen früheren Königsstädte in der Nähe waren aus einem einzigen Grund allesamt Hauptstädte: Sie alle liegen am Ayeyarwaddy. Spüren Sie den Fahrtwind und stellen Sie sich vor, wie es gewesen sein muss, mit dem Schiff am Hof von Ava oder am Hof von Mingun anzukommen. Die Fahrt beginnt am Hafen von Mandalay und Sie fahren flußaufwärts nach Mingun, um dort die riesige Mingun- Pagode zu besichtigen, die während eines schweren Erdbebens Schaden genommen hat. Die große Glocke von Mingun ist das nächste Ziel, und anschließ- end geht es flussabwärts nach Ava, während Sie Ihr Mittag- essen einnehmen. Nach der Ankunft erkunden Sie mit der Pferdekutsche die Insel. Zum Sonnen- untergang fahren Sie zur berühmten U- Bein-Brücke.

Mit dem Auto geht es zurück nach Mandalay.


Ihr Hotel: Komforthotel, Übernachtung mit Frühstück

10. Tag:  Mandalay – Bagan (Flug)

Hoehepunkte_aktiv_RV_11

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen und nehmen den Flug nach Bagan. Auch hier werden Sie bereits erwartet und beginnen gleich mit Ihrem Programm.

Dieser Ausflug führt Sie zu den bekanntesten Tempeln Bagans. Sie beginnen den Tag mit dem Aufstieg auf eine Pagode, um einen ersten Eindruck des gesamten Tempelfeldes zu erhalten. Ausgehend von dort wird Ihnen Ihr Reiseleiter die Route für den Tag erklären, zu Tempeln, die bereits vor vielen Jahrhunderten erbaut worden sind. Ananda, Dhammayangyi, Sulamani und Thatbyinnyu – Sie werden beeindruckt sein. Mittagessen. Gegen 16 Uhr setzen Sie Ihre Erkundungsfahrt mit der Pferdekutsche fort, und erklimmen die Pyathagyi Pagode zum Sonnenunter- gang, während wir Ihnen eine Erfrischung reichen. Und das Beste ist: Wann immer Sie einen Tempel entlang der Route sehen, können Sie anhalten und diesen besichtigen. Suchen Sie sich Ihren ganz persönlichen Lieblingstempel heraus!


Ihr Hotel: Komforthotel, Mittagessen, Übernachtung und Frühstück

11. Tag:  In Bagan

Hoehepunkte_aktiv_RV_12

Einer DER Höhepunkte einer Myanmar- Rundreise! Am frühen Morgen, noch vor Sonnenaufgang, werden Sie von Ihrem Hotel zum Abfahrtsort der Ballons gefahren, um an einer spektakulären Heißluftballonfahrt über den Tempeln Bagans teilzunehmen. Die überwiegend aus Großbritannien stammenden Piloten wurden nach strengsten britischen Sicherheitsstandards geschult und zertifiziert. Die Sicht von oben ist einfach atemberaubend spektakulär. Der Wind trägt Sie über das Tempelfeld, und nach der Landung wird die Mannschaft Sie wieder am Boden willkommen heißen, und Ihnen Sekt servieren, bevor es wieder zurück ins Hotel geht.

Danach geht es ums Essen: Es heißt, der letzte König Bagans war dafür bekannt, einen enormen Appetit zu haben. Er ordnete an, dass jede seiner Mahlzeiten wenigstens 300 Portionen umfassen soll! Heute werden Sie herausfinden, welche Speisen er gegessen haben muss, und Sie lernen alles über die Kräuter und Gemüse, die man auf dem Markt von Myinkaba erhalten kann. Außerdem besuchen Sie Familienbetriebe, wo Zutaten wie etwa Tamarindenpaste oder Süßigkeiten hergestellt werden. Sie besuchen die Mingalazedi Pagode, die im Auftrag des letzten Königs erbaut worden ist. In einem Kloster in der Nähe versuchen Sie sich an typischen burmesischen Zutaten, von süß bis bitter, und Sie beenden den Ausflug mit einem Mittagessen, das dem letzten König Bagans

angemessen gewesen wäre – in diesem Fall mit „nur“ 30 verschiedenen Portionen etwas bescheidener.

Nach so viel Aktivität steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.


Ihr Hotel: Komforthotel, Mittagessen, Übernachtung und Frühstück

Hoehepunkte_aktiv_RV_13

12. Tag: Bagan – Heho – Inle Lake (Flug)

Hoehepunkte_aktiv_RV_14

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen und nehmen den Flug nach Heho. InHeho erwarten Sie Ihr Guide und bringt Sie zum Startpunkt für die Radfahrt nach Indein.

Diese 4-5 Stunden dauernde Radtour ist wahrscheinlich die beste Art, zum Inle-See zu gelangen! Es geht mit Mountainbikes von Aungban nach Indein auf Off-Road-Strecken, die überwiegend einfach zu befahren sind, während es auf ebener Strecke oder bergab Ihrem Ziel entgegengeht. In dieser Gegend mit zahlreichen Pa-O-Dörfern waren bislang nur wenige Ausländer, was diesen Ausflug einzigartig macht. Halten Sie entlang der Strecke an und erfreuen Sie sich an den atemberaubenden Aussichten auf den See und auf die Shan-Berge. In einem Dorf unterwegs nehmen Sie das Mittagessen ein. In Indein angekommen wartet bereits Ihr Boot, um Sie schließlich zum Hotel zu fahren, wo Ihr Gepäck schon wartet.


Ihr Hotel: Komforthotel, Mittagessen, Übernachtung mit Frühstück

13. Tag: Ein Tag bei den Pa-O

Hoehepunkte_aktiv_RV_15

Die Pa-O sind ein echtes Bergvolk im Shan- Staat, und sie sind bekannt für ihre marineblaue Kleidung sowie ihre bunten Turbane, die meistens rot oder orange sind. Ihr Geschick im Handel und in der Landwirtschaft hat sie überregional bekannt gemacht.

Dieser ganztägige Trekkingausflug bringt Ihnen das Leben der Pa-O näher, während Sie ihre Dörfer in den Bergen besuchen, mit ihnen das Essen teilen und ihre Trachten anprobieren. Ab Nyaungshwe fahren Sie mit der Pferdekutsche, gefolgt von einem etwa zweieinhalbstündigen Marsch zu einem Dorf der Pa-O. Dort können Sie mit einem Mönch sprechen, die Dorfschule besuchen und der Einladung folgen, die Tracht der Pa-O anzulegen. Nach weiteren 30 Minuten zu Fuß erreichen Sie ein weiteres Pa- O Dorf, wo Sie ein traditionelles Pa-O Mittag-

essen einnehmen werden. Nach dem Essen ist es Zeit, sich auszuruhen und sich auf den letzten Abschnitt Ihres heutigen Ausflugs vorzubereiten. In etwa zweiein- halb Stunden spazieren Sie durch reizvolle Landschaften, mit Feldern, auf denen Ingwer, Knoblauch und Kurkuma angebaut werden. Nach einem letzten Blick auf den See steigen Sie in Ihr Boot, das Sie zum Hotel zurückfahren wird – eine wahrhaft echte Begegnung mit den Pa-O!


Ihr Hotel: Komforthotel, Mittagessen, Übernachtung mit Frühstück

14. Tag: Ein Tag auf dem See

Hoehepunkte_aktiv_RV_16

Der Inle-See im südlichen Shan-Staat ist ein riesiger, natürlicher See, umgeben von traditionellen Shan-Dörfern. Auf dem See hingegen haben sich die Intha vor Jahrhunderten angesiedelt, und ihre Häuser vollständig auf Stelzen errichtet. Heute fahren wir Sie in einem privaten Motorboot auf den See, um seine Schönheit und die schwimmenden Gärten zu erkunden. Sie sehen die berühmten Einbein- ruderer und trinken im Haus einer Familie einen Tee. Auf und am See werden im Fünftagesrythmus traditionelle Märkte abgehalten, einen davon werden Sie besuchen, ganz so wie die in der Nähe lebenden Shan und die Pa-O es tun. Außerdem werden Sie eine Cheroot-Fabrik besuchen (wo die burmesischen Zigarren hergestellt werden), Sie fahren zu schwimmenden Tomatenbeeten, besuchen die Phaung-Daw- Oo-Pagode und das Intha Heritage House, wo die burmesischen Katzen gezüchtet werden. Falls gewünscht, besuchen Sie ebenfalls eine Seidenweberei.

Das Mittagessen ist inkludiert.


Ihr Hotel: Komforthotel, Mittagessen, Übernachtung mit Frühstück

15. Tag: Am Inle See

Hoehepunkte_aktiv_RV_17

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.


Ihr Hotel: Komforthotel, Mittagessen, Übernachtung mit Frühstück

16. Tag: Inle See – Heho – Yangon (Flug) – Abreise

Hoehepunkte_aktiv_RV_18

Heute fliegen Sie zurück nach Yangon. Hier erwartet Sie ein Verwöhnprogramm für Ihren letzten Tag in Myanmar. Sie beginnen diesen Ausflug mit einem Mittag- essen bei einem Produzenten organischer Nahrungsmittel, welche sowohl Gemüse als auch französischen Käse, Schinken und andere Köstlichkeiten beinhalten. Eine einstündige Fußmassage in einer Mission für Taubstumme, finanziert von einer Wohltätigkeitsorganisation haben Sie sich nach einer eindrucksvollen Reise durch Myanmar verdient. Unser Spezialist für Shopping in Yangon erfüllt Ihnen jeden Einkaufswunsch, von Souvenirs, Kleidung, Schirmen, antiken Büchern, Gold- oder Lackarbeiten, einer Fahrradrikscha, bis hin zu Gemälden zeitgenössischer Künstler.


Das Auto und Ihr Reiseleiter stehen Ihnen bis zur Abreise zur Verfügung.