Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Nepal_NEU
Annapurna_01

Nepal - Annapurna Runde, Lodgetrekking


Individualreise, 17 Tage,  ab/bis Kathmandu

In den Leistungen enthalten:

4 Übernachtungen in Kathmandu mit Frühstück im DZ, Besichtigung von Kathmandu gemäß Reiseverlauf mit deutschsprachigem Guide, Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf, alle notwendigen Transfers, Willkommensabend- essen und Abendessen am Tag 15 in Kathmandu, erfahrener englischsprachiger Trekkingguide während des Trekkings, während des Trekkings Übernachtungen in einfachen Berglodges mit geteilten sanitären Anlagen im DZ, Vollpension während des Trekkings, 1 Träger für 2 Gäste (max. 15 Kilo pro Träger), Annapurna National Park Eintritts- gebühr, TIMS Gebühr (Trekkingpermit), Infor- mationsmaterial, Reisesicherungsschein.


Nicht in den Leistungen enthalten: Internationale Flüge, Visum für Nepal, nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, persön- liche Ausgaben, persönliche Reiseversicherung (unbedingt empfohlen mit Krankenrücktrans- port), Gebühren für eine heiße Dusche während der Trekkingtour, Gebühren für das Aufladen von Kamerabatterien während der Trekkingtour, Notfalltransport / Notfallevakuier- ung, Trinkgelder, Einzelzimmerzuschlag.

1. Tag: Individuelle Ankunft in Kathmandu

Annapurna_RV_01

Namasté – herzlich willkommen in Kathmandu. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und fahren anschließend in Ihr Hotel. Am Abend laden wir Sie zu einem Willkommensessen in einem typischen Restaurant ein.

Ihr Hotel:

3*+ Hotel (Marriott Hotel o.ä.,) Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

KATHMANDU - BESISAHAR - NAGDI - JAGAT - DHARAPANI - CHAME - PISANG - MANANG - CHURILATTER - THORUNG PHEDI - THORUNG LA - MUKTINATH - JOMSOM - POKHARA - KATHMANDU


Individualreise, 17 Tage, ab/bis Kathmandu, individuell verlängerbareDie Annapurna Runde ist eine der beliebtesten Trekkingrouten in Nepal mit wunderbaren Ausblicken auf die Bergwelt des Himalaya.


Genießen Sie Kathmandu mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten und seinem ganz eigenen Charme, bevor Sie ins Gebirge fahren und dort bis hinauf zum Thorung La Pass auf über 5400 Metern Höhe wandern.


Sie passieren traumhaft schöne Landschaften, atemberaubende Bergkulissen, Sie wandern durch kleine traditionelle Dörfer und an Wiesen vorbei auf denen Yaks grasen.


Der Höhepunkt des Trekkings ist die Überquerung des Thorung La Passes auf über 5400 Metern Höhe, an dem unzählige Gebetsfahnen die Gebete der Pilger in den Himmel tragen.


Erleben Sie neben der unglaublich schönen Bergkulisse auch die Einblicke in das Leben der Menschen in Nepal und in die verschiedenen Religionen der Region.


Individualreise, 17 Tage, ab/bis Kathmandu, individuell verlängerbare

Höhepunkte:

  • 12-tägiges Lodge-Trekking
  • Überquerung des Thorung La Passes
  • Umrundung des Annapurna
  • Atemberaubende Bergpanoramen
  • Die Sehenswürdigkeiten Kathmandus
  • Einblick in Kultur und Religion

Nepal

Annapurna Runde, Lodgetrekking

Individualreise 17 Tage, ab/bis Kathmandu 

zu jedem Wunschtermin

Termin:

Preis: ab 1349,- €

Preise und Termine:

Preis pro Person im DZ bei 2 Teilnehmern: 1349,- €

EZ-Zuschlag: 197,- €


Die Reise kann zu jedem Wunschtermin durchgeführt werden.


Beste Jahreszeit für die Annapurnarunde:

Die beste Zeit für diese Route ist einmal im Frühling (März bis einschl. Mai) und dann wieder im Herbst (Oktober und November).


In unserem Sommer (Juni bis einschl. September) herrscht in Nepal Regensaison, was das Wandern in großen Teilen des Landes fast unmöglich macht. In unserem Winter (Dezember bis einschl. Februar) ist es meist sehr kalt und die höher gelegenen Pässe können wegen Schneefalls geschlossen sein.

Annapurna_Karte_01

2. Tag: Kathmandu und Umgebung

Annapurna_RV_02

Heute entdecken Sie mit Ihrem deutschsprachigen Guide die Sehenswürdigkeiten Kathmandus und die Umgebung. Lassen Sie sich mitreißen vom Treiben auf dem Durbar Square, fahren Sie über den heiligen Bagmati Fluss nach Patan und spazieren durch die Gassen und genießen Sie den Anblick des beeindruckenden Swayambunath Stupa mit seinen allessehenden Augen.

Am späten Nachmittag kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück.

Ihr Hotel:

3*+ Hotel (Marriott Hotel o.ä.,) Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

3. Tag: Kathmandu - Besisahar, 820 m über NN

Annapurna_RV_03

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Crew, dann geht es mit dem Bus nach Besisahar. Die Fahrt dauert ca. 6 Stunden und führt entlang der Ufer des Trishuli und Marshyangdi Flusses über den Prithvi Highway durch abwechslungsreiche Landschaften, Wälder und an terrassierten Feldern vorbei.

In Besisahar genießen Sie den Aufenthalt und den Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

4. Tag: Wanderung Besisahar - Nagdi, 930 m über NN, ca. 6 Std.

Annapurna_RV_04

Ihr Annapurna Trek beginnt nordwärts und führt zunächst nach ca. 10 Minuten zu einem Abstieg zu einer Kreuzung in Pawa Khola. Ihre nächste Station ist Khudi, ein schönes Dorf der Gurung-Bevölkerung. Weiter geht es über zahlreiche kurze, aber steile Abschnitte auf dem alten Handelsweg. Diesem folgen Sie und erreich- en nach ca. 4 Stunden Bhlubule auf 840 m Höhe. Von hier haben Sie atemberaub- ende Ausblicke auf den Himalchuli (7893m) und den Nagdi Chuli (7835 m). Sie wandern weiter am Rande des Marshyangdi Flusses, nach ca. 2 Stunden erreichen Sie Nagdi Village.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

5. Tag: Wanderung Nagdi - Jagat, 1300 m über NN, ca. 6 -7 Std

Annapurna_RV_05

Heute geht es weiter nach Jagat. Nach der Überquerung der großen Hängebrücke über den Nagdi Khola dauert die Wanderung nach Bahundanda ca. 2 1⁄2 Stunden; der Weg führt an zahlreichen Teeshops vorbei. Dann geht es ca. 2 Stunden über abfallende terrassierte Felder nach Syanje. Hier angekommen haben Sie groß- artige Ausblicke auf einen Wasserfall. Auf dem nächsten Wegstück treffen Sie hin und wieder auf heiße Quellen; dann geht es wieder bergauf und der Weg wird steiler bevor Sie Jagat über dem Bergrücken auftauchen sehen.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

6. Tag: Wanderung Jagat - Dharapani, 1900 m über NN, ca. 5 - 6 Std.

Annapurna_RV_06

Auch der heutige Tag beginnt mit der Überquerung einer Hängebrücke und einem sachten Aufstieg. Das weite Tal verengt sich nun zu einer engen Schlucht, durch den der Fluss tobt. Anschließend geht es über einen steilen Aufstieg nach Chamje, das ca. 1 Stunde von Jagat entfernt liegt. Dann geht der Aufstieg ca. 3 Std. weiter bis Sie das weite Tal von Taal erreichen. Taal ist die Distriktsgrenze zwischen Lamjung und Manang. Die Ein- wohner sind überwiegend Buddhisten der tibetischen Glaubensrichtung und leben in strohgedeckten Lehmhäusern. In dieser Region regnet es weniger und die subtropische Vegetation wechselt zu den Nadel- wäldern des Hochlandes. Das Tal mit seinen Mais-, Gersten- und Kartoffelfeldern verengt sich wieder. An einigen Lodges vorbei führt der weitere Weg nördlich nach Dharapani, eingerahmt durch steinerne Tore, die den Eintritt ins Manangtal darstellen.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

7. Tag: Dharapani - Chame, 2670 m über NN, ca. 5 Std.

Annapurna_RV_07

Die Annapurna Runde dreht nun westwärts Richtung Chame. Sie erreichen zunächst Bagarchhap mit wunderbaren Ausblicken auf den Annapurna II und den Lamjung Himal. Hier ist ein großer tibetischer Einfluss in den Dörfern spürbar, Sie finden steinerne Häuser mit auf den Dächern aufgestapeltem Feuerholz und ein buddhistisches Kloster im Nadelwald über dem Dorf.

Nach der Durchquerung eines Waldes erreichen Sie Lata Marang. Ca. 2 Geh- stunden weiter liegt Koto Qupar mit einigen Lodges. Nach ca. 30 weiteren Minuten empfängt Sie ein großes Tor in Chame.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

8. Tag: Wanderung Chame - Pisang, 3300m über NN, ca. 5 - 6 Std.

Annapurna_RV_08

Die Wanderung verläuft heute zunächst bis Bharatang, das von Apfelplantagen umgeben ist. Weiter geht es an den Ufern des Marshyangdi Flusses, dann über- queren Sie den Fluss und steigen nach Duku Pokhari auf. In einer weiteren Stunde erreichen Sie Pisang mit schönen Blicken auf den Annapurna II und den Pisang.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

9. Tag: Wanderung Pisang - Manang, 3540m über NN, ca. 5 - 6 Std

Annapurna_RV_09

Von den beiden möglichen Routen nach Manang wählen Sie heute die niedrigere. Sie folgen dem Weg durch die Wälder mit sanften Anstiegen am Beginn bis hin zu einem steilen Anstieg. Von hier sehen Sie die Gebetsfahnen und kleinen Schreine der buddhistischen Bevölkerung. Nach weiteren 2 Stunden erreichen Sie Humde mit seiner langen Mauer voller Gebetsmühlen – bis zu 266 Gebetsmühlen wurden hier gezählt. Nach einer weiteren Stunde kommen Sie nach Sabjikhola, wo die Nepal Mountaineering Association School beheimatet ist. Dann geht es über Wiesen nach Braga mit der über 500 Jahre alten Gompa. Danach wandern Sie

noch ca. 1 Stunde bis nach Manang, Ihrem heutigen Tagesziel. Manang, ein kleines Dorf mit ca. 200 Häusern, deren Gebetsfahnen an langen Stöcken befestigt sind bietet gute Ausblicke auf die Annapurna Range, Ganga- purna und den darunter liegenden Gletschersee.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

10. Tag: Tag zum Erholen in Manang

Annapurna_RV_10

Nutzen Sie den heutigen Tag zum Erholen, streifen Sie durch das Dorf und gehen Sie ein wenig auf Fotopirsch in der näheren Umgebung.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

11. Tag: Wanderung von Manang - Churilatter, 4200m über NN, ca. 4 Std

Annapurna_RV_11

Nach ca. 30 Minuten Wanderung erreichen Sie heute Tengi. Hier beginnt der anspruchsvolle und anstrengende, ca. 1 Stunde dauernde, Aufstieg nach Ghunsang. Oben angekommen werden Sie mit großartigen Ausblicken über das Manangtal auf den Gangapurna und den Annapurna III belohnt. Ein weiterer allmählicher Aufstieg von ca. 1 Stunde bringt Sie nach Yak Kharka, wo Sie meist auf die urigen Yaks treffen. Über die Wiesen erreichen Sie nach ca. 1 Stunde schließlich Churilatter.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

12. Tag: Wanderung von Churilatter nach Thorung Phedi, 4450m über NN, ca. 3 - 4 Std

Annapurna_RV_12

Heute steht ein anstrengendes Stück Weg auf Ihrem Programm. Eine anspruchs- volle Wanderung führt Sie in ca. 3 – 4 Stunden nach Thorung Phedi, dem Fuss des Thorung La Passes. Der Rest des Tages steht Ihnen zum Erholen, zum Akklima- tisieren und zur Vorbereitung auf die nächste anstrengende Etappe zur freien Verfügung.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

13. Tag: Wanderung von Thorung Phedi zum Thorung La (5416m über NN) und Muktinath (3800m über NN), ca. 7 - 8 Std.

Annapurna_RV_13

Heute haben Sie den anstrengendsten Teil der Annapurna Route vor sich. Der Weg beginnt mit dem Aufstieg über einen steilen Pfad direkt nach der letzten Lodge von Thorung Phedi. Der Weg wird weniger steil, je höher Sie kommen. Zahlreiche kleine Steinpyramiden flankieren die Strecke. Nach der Durchquerung eines kleinen Tales erreichen Sie einen Fluss, dann geht es ca. 4 5- Stunden weiter bis zu einem großen Chorten und zum eisigen Thorung La Pass auf über 5400 Metern Höhe. Gönnen Sie sich eine Pause und genießen Sie das atembe- raubende Panorama. Vom Pass sehen Sie u.a. den Yakawa Kang (6482m) und

den Khatung Kang (6488m) sowie das Kaligandaki Tal weit in der Ferne.

Nach dem Pass geht es allmählich abwärts nach Muktinath, zwischendurch wird es jedoch steil und der Weg passiert einen Gletscher. Weiter geht es an den Hütten der Yakhirten vorbei auf einem steilen Stück abwärts und über einen Fluss. Über Wiesen erreichen Sie schließlich Muktinath.

Die Wanderung bietet Ihnen atemberaubende Blicke auf den Daulagiri, den siebthöchsten Berg der Welt mit 8167 Metern Höhe.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

14. Tag: Wanderung von Muktinath nach Jomsom, 2710m über NN, ca. 5-6 Std

Annapurna_RV_14

Von Muktinath geht es durch die Wiesen zu einigen interessanten Plätzen. Die Hindus verehren die heiligen Quellen des Flusses Krishna Gandaki, die hier aus 108 bronzenen Wasserspeiern austreten, während die Buddhisten das aus einer Erdgasquelle gespeiste Feuer als heilig verehren. In Kagbeni, ca. 3 Stunden ent- fernt, bewundern Sie die mächtige Gompa und die verwinkelten Gassen, die fast mittelalterlich wirken. Der Weg von Kagbeni nach Jomsom führt an den Ufern des Kaligandaki Flusses vorbei und bietet Ihnen schöne Ausblicke auf die Landschaft. Oft bläst starker Wind aus allen Richtungen. Nach ca. 3 Stunden erreichen Sie Jomsom.

Ihre Unterkunft:

Einfache Mountainlodge mit geteilten Bädern, Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

15. Tag: Flug von Jomsom nach Pokhara und weiter nach Kathmandu

Annapurna_RV_15

Ihre Reise neigt sich dem Ende zu. Von Jomsom fliegen Sie heute zunächst nach Pokhara (Möglichkeit zur individuellen Verlängerung in Pokhara) und weiter nach Kathmandu zurück.

Die Flüge bieten Ihnen nochmals großartige Blicke auf das Bergpanorama des Himalayas. In Kathmandu angekommen bringt Ihr Transfer Sie zu Ihrem Hotel. Am Abend sind Sie zum Abendessen eingeladen und wir freuen uns auf den Bericht ihrer Erlebnisse auf der Annapurna Runde.

Ihr Hotel:

3*+ Hotel (Marriott Hotel o.ä.,) Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

16. Tag: Kathmandu

Annapurna_RV_16

Dieser Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Gern arrangieren wir für Sie eine weitere Stadtbesichtigung. Oder Sie bummeln durch die geschäftigen Straßen Thamels und decken sich mit Andenken an Ihre Reise ein.

Ihr Hotel:

3*+ Hotel (Marriott Hotel o.ä.,), Übernachtung mit Frühstück

17. Tag: Abreise

Heute heisst es Abschied nehmen von einem faszinierenden Land und seinen Menschen. Rechtzeitig zum Heimflug bringt Ihr Transfer Sie zum Flughafen und Sie treten den Heimflug an.

Hinweise zur Reise


Schwierigkeitsgrad:

Bei dieser Tour handelt es sich um ein anspruchsvolles Trekking für geübte Bergwanderer mit sehr guter Kondition. Die einzelnen Tagesetappen sind technisch nicht sehr schwierig und dauern ca. 4 bis 8 Stunden. Voraussetzung zur Teilnahme ist Ausdauer und Trittsicherheit auf unterschiedlichem Gelände.

Bitte lassen Sie sich Zeit zum Akklimatisieren und gehen Sie langsam und stetig. Eine gute Vorbereitung mit ausgedehnten Wanderungen oder Waldläufen ist sinnvoll. Vor der Reise ist ein Besuch bei Ihrem Arzt anzuraten, der Herz und Kreislauf prüft.

Durch die große Höhe ist die Gefahr der Höhenkrankheit durchaus gegeben. Besonders der Thorung La Pass ist nicht zu unterschätzen; bei schwierigen Wetterbedingungen kann die Überquerung auch einmal 10 – 12 Stunden dauern. Von Dezember bis März muss hier mit Schnee gerechnet werden. Plötzliche Schneeschauer und Stürme sind jedoch auch in anderen Monaten möglich.

Zum Gepäcktransport stehen Ihnen einheimischen Träger zur Verfügung, so dass Sie nur Ihre persönlichen Dinge wie Fotoausrüstung, Anorak, Regenjacke, Trinkflasche etc. selbst tragen müssen.


Beste Jahreszeit für die Annapurnarunde:

Die beste Zeit für diese Route ist einmal im Frühling (März bis einschl. Mai) und dann wieder im Herbst (Oktober und November).

In unserem Sommer (Juni bis einschl. September) herrscht in Nepal Regensaison, was das Wandern in großen Teilen des Landes fast unmöglich macht. In unserem Winter (Dezember bis einschl. Februar) ist es meist sehr kalt und die höher gelegenen Pässe können wegen Schneefalls geschlossen sein.


Gepäck:

Sie werden während des Trekkings von einem erfahrenen, englischsprachigen Trekkingguide begleitet. Für je 2 Gäste ist ein Träger vorgesehen, der jedoch höchstens 15 Kilo tragen darf. Wir empfehlen daher leichtes Gepäck und für die persönlichen Dinge wie Kamera- Ausrüstung, Wasserflasche oder Regenjacke einen Tagesrucksack


Trinkgeld:

Natürlich ist es keine Pflicht Trinkgeld zu geben, aber es ist für die Guides und Träger üblich und wird sehr geschätzt. 2,50 Euro pro Tag und pro Person sind angemessen.


Änderungen im Reiseverlauf:

Selbstverständlich ist es unser Ziel, alle Programmpunkte durchzuführen. Sollte es aus klimatischen, organisatorischen oder anderen unvorhersehbaren Gründen notwendig sein, die Route zu ändern, behalten wir uns diese Änderungen vor. Dafür bitten wir um Verständnis.

In Nepal ticken die Uhren oft anders als in Europa. Geduld und Toleranz tragen zu einem unvergesslichen Reiseerlebnis bei.