Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Kultur und Natur erleben in Nepal


Nepal Rundreise, 14 Tage, ab/bis Kathmandu


1. Tag: individuelle Anreise in Kathmandu

Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht, am Abend lernen Sie Ihre Mitreisenden bei einem gemütlichen Abendessen kennen und erhalten erste Informationen zur Reise. (A)


2. Tag: Kathmandu

Bei einer Stadtbesichtigung von Kathmandu und der Umgebung besuchen Sie heute die buddhistische Stupa von Swayambunath, die stolz auf einem Hügel mitten im Kathmandutal thront. Der Tempel ist das Wiedererkennungszeichen Nepals und wurde bereits auf unzähligen Fotos festgehalten. Der Tempel hat vier Augenpaare, die die alles sehenden Augen Buddhas darstellen und in die vier Himmelsrichtungen schauen. Außerdem besuchen Sie den Durbar Square. Dieser war einst der königliche Palast und Wohnsitz des Königs, bevor er zu einem Museum umgebaut wurde. Rings um den Palasthof finden sich viele weitere altertümliche Tempel und Monumente wie z. B. das Haus der lebenden Göttin Kumari sowie Kastamandap, das Haus, das aus einem einzigen Baum gebaut wurde. (F)

Download

Detailprogramm

Kultur_2015_03.png

3. Tag: Kathmandu

Heute geht es weiter mit der Entdeckung des Kathmandutales. Der wichtigste hinduistische Tempel Pashupatinath befindet sich am Ufer des heiligen Bagmati Flusses. Neben vielen religiösen Aktivitäten finden hier tagtäglich Beerdigungszeremonien am Rande des Flusses statt. Östlich von Kathmandu und eine kurze, sehr erlebnisreiche Strecke von Pashupatinath entfernt liegt die riesige Stupa von Boudanath, die größte Stupa in Nepal und eine der größten der Welt. Sie ist das religiöse Zentrum der in Nepal lebenden Bevölkerung tibetischer Flüchtlinge. Ringsherum befindet sich eine Vielzahl von Klöstern und kleinen Läden und warten auf Ihre Entdeckung. (F)


4. Tag: Kathmandu – Patan – Bungmati – Nagarkot (optional Mountainflug)

Wenn Sie sich etwas ganz Besonderes gönnen möchten arrangieren wir gern einen Mountainflug mit spektakulären Aussichten auf die Gipfel des Himalaya für Sie, der Sie noch vor dem Frühstück in die Everest Region bringen wird (optional). Nach dem Frühstück fahren Sie in die historische Stadt Patan, die Sie besichtigen werden. Weiter geht es nach Bungmati, eine der malerischsten Newari Städte. Die meisten Häuser sind sehr alt und wurden aus Schlammziegeln gebaut. Von Bungmati aus fahren Sie zu Ihrem heutigen Ziel Nagarkot. (F)

7. Tag: Bandipur – Pokhara (ca. 2-3 Std. Fahrtzeit)

Der Morgen steht zu Ihrer freien Verfügung. Erkunden Sie die wunderschöne Umgebung und das Dörfchen noch ein wenig auf eigene Faust, bevor es am Nachmittag weitergeht nach Pokhara. (F)


8. Tag: Pokhara

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Stadt Pokhara. Der Name „Pokhara“ bedeutet „Tal der Seen“ – und so finden sich im Pokhara-Tal insgesamt acht Seen. Sie fahren mit dem Boot über den malerischen Phewa-See und genießen den faszinierenden Ausblick auf den heiligen Berg „Macchapuchhre („Fischschwanz“, 6993m hoch). Außerdem besichtigen Sie den Barahi Tempel, der auf einer kleinen Insel mitten im See liegt, und wandern zur World Peace Stupa und zum Wasserfall Devis Fall, dessen Sage Ihnen Ihr Reiseleiter gern erzählt. (F)


9. Tag: Pokhara – Sarangkot – Begnaz See – Pokhara

Heute heißt es noch einmal früh aufstehen: es geht zum Sonnenaufgang nach Sagarkot auf 1590m Höhe. Von hier aus genießt man einen tollen Blick auf den See und die Ausblicke auf die schneebedeckten Berge bei Sonnenaufgang sind spektakulär. Im Anschluss fahren Sie zum Frühstück zurück in Ihr Hotel, bevor es später zum tiefblauen Begnaz See geht, der umrahmt von ewigen Eis weiß leuchtender Bergmassive in einer traumhaften Umgebung liegt. (F)


10. Tag: Pokhara – Chitwan Nationalpark (ca. 6 Std. Fahrtzeit)

Von Pokhara führt die Fahrt heute in den Chitwan Nationalpark, der von der UNESCO zur Weltnaturstätte erklärt wurde. Im Park gibt es mehr als 500 asiatische Nashörner, die in den umliegenden Feuchtgebieten das dort wuchernde Gras durchstreunen. Einige hundert bengalische Tiger jagen ihre Beute in der Dichte des Dschungels – Spannung ist hier garantiert!

Nach dem Mittagessen besuchen Sie ein Dorf der Tharu Volksgruppe, der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. (F/M/A)

Kultur_2015_01.png

11. Tag: Chitwan Nationalpark

Bei einer Bootsfahrt auf einem der ruhig dahin fließenden Wasserläufe wird Ihr Führer Sie immer wieder auf farbenprächtige Vögel oder Krokodile aufmerksam machen und auch hier sind außergewöhnliche Fotomotive garantiert. Ein Ritt auf dem Rücken eines Elefanten ist dann natürlich der absolute Höhepunkt! Die Mahouts, die Elefantenführer, wissen genau, wo welche Tiere zu finden sind und auf dem Rücken des Elefanten kann man sich den wilden Tieren unbedenklich nähern. Im weiteren Verlauf des Tages besuchen Sie die Elefantenaufzuchtstation. (F/M/A)

Kultur_2015_06.png
Kultur_2015_04.png
Kultur_2015_05.png

5. Tag: Nagarkot – Bhaktapur – Kathmandu

Frühmorgens brechen Sie auf um den Sonnenaufgang in Nagarkot auf einer Höhe von 2175m zu erleben. Von hier aus können Sie das gesamte Panorama der bedeutendsten Gipfel des östlichen Himalayagebirges einschließlich des Mount Everest betrachten. Auf dem Weg nach Bhaktapur besuchen Sie Changunarayan, den ältesten Tempel im Kathamandutal.

Die Stadt Bhaktapur ist auch bekannt als „Stadt der Glaubensanhänger“ und wartet mit zahlreichen kulturellen und künstlerischen Leistungen auf. Der vergangene Ruhm der Malla- Dynastie scheint sich im Palasthof fortzusetzen. Bhaktapur ist in der Region weithin berühmt für sein Töpfer- und Weberhandwerk sowie für Holzschnitzereien und die Herstellung des Bhadgaolen-Hutes. (F)


6. Tag: Kathmandu – Bandipur (ca. 4 Std. Fahrtzeit)

Heute fahren Sie von Kathmandu nach Bandipur. Die frühere newarische Handelsstadt liegt zwischen Kathmandu und Pokhara auf einer Höhe von 1030m. Trotz der mittleren Höhenlage bieten sich von Bandipur aus faszinierende Blicke auf die Himalayakette mit den Gipfeln des Dhaulagiri, Annapurna, Manaslu, Ganesh und Langtang Himal. Durch den Erhalt der newarischen Architektur ist das altertümliche Flair dieses Dörfchens bestehen geblieben. (F)

12. Tag: Chitwan – Kathmandu (ca. 6 – 7 Std.)

Vor der Rückfahrt nach Kathmandu geht es noch einmal in den Nationalpark zur Vogelbeobachtungstour. Die Vielfalt und Farben der Vögel ist schier unglaublich – es wurden über 540 verschiedene Arten hier gezählt!

Die Fahrt nach Kathmanddu ist aufgrund der landschaftlichen Vielfalt sehr abwechslungsreich; wenn Sie jedoch einen Flug bevorzugen, arrangieren wir diesen gern (optional). (F)


13. Tag: Kathmandu

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Bummeln Sie in aller Ruhe durch die Stadt, streifen Sie durch die Umgebung, relaxen Sie im Hotel oder gönnen Sie sich eine wohltuende Massage im Tranqulity Spa (im Preis inbegriffen). (F)

Kultur_2015_02.png

14. Tag: Kathmandu – Abreise

Je nach Flugzeit bringen wir Sie zum Flughafen, von wo Sie den Heimflug oder Ihre individuelle Verlängerung antreten. (F)


F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

Kultur_2015_11.png
Kultur_2015_12.png
Kultur_2015_10.png
Kultur_2015_09.png
Kultur_2015_07.png
Kultur_2015_08.png
woman_logo_navigation_130.png