Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

CostaRica_Land_03
Costa-Rica-Natur-pur_01

Costa Rica - Natur pur!


Kleingruppenreise, 14 Tage,  ab / bis San José, individuell verlängerbar

SAN JOSE - REGION ARENAL - BOCA TAPADA - SARAPIQUI - TURRIALBA - SAN GERARDO DE DOTA -

SAN JOSE


Natur pur! Das ist nicht nur der Name dieser Reise, sondern auch Programm. Wussten Sie, dass über 25 % der Land- fläche Costa Ricas unter Naturschutz stehen? Dass es in Costa Rica 100 Vulkane gibt, davon 5 aktive?


In 29 Nationalparks, 71 Naturschutzgebieten und 8 biologischen Reservaten können Besucher 230 Säugetierarten und über 900 Vogelarten entdecken – ein Naturparadies ohnegleichen.


Wir haben bei dieser Reise einige der schönsten und interessantesten Naturschutzgebiete zusammengestellt, so dass Naturliebhaber und Fotografen voll auf ihre Kosten kommen.


Gehen Sie auf Fotojagd nach Faultieren und Brüllaffen, nach Aras, bunt schillernden Kolibris und den wunderschönen Quetzal-Vögeln. Bei Nachtwanderungen wird es besonders spannend, wenn mit zunehmender Dunkelheit die Geräusche des Tropenwaldes immer lauter werden und es überall zirpt und raschelt....vielleicht finden Sie Pilze, die im Dunkeln leuchten oder einige der schönen bunten Frösche? Ihre Guides sind bestens ausgebildet und finden die Tiere, die wir wahrscheinlich übersehen würden.


Sie erkunden die Region rund um den Vulkan Arenal, fahren mit dem Boot auf dem San Carlos Fluss auf der Suche nach Kaimanen und Schildkröten und wandern zu Wasserfällen. Der türkisblaue Rio Celeste Wasserfall ist durch die einzig- artige Farbe ganz besonders, sie entsteht durch chemische Prozesse und ist kaum vorstellbar, wenn man sie nicht selbst erlebt hat.


Sie übernachten in komfortablen Unterkünften nah an der Natur, so dass das Abenteuer direkt vor der Haustür beginnen kann.


Kleingruppenreise, 14 Tage, ab/bis San José, min. 6, max. 12 Teilnehmer, individuell verlängerbar

Höhepunkte:

  • Nachtwanderung in der Region Vulkan Arenal
  • Wanderung zum Wasserfall La Fortuna
  • Wanderung zum Rio Celeste Wasser- fall
  • Nachtwanderung in der Region Boca Tapada
  • Bootstour auf dem San Carlos Fluss
  • Besuch in der La Selva Biological Station
  • Mehrere Vogelbeobachtungstouren
  • Der Nebelwald bei San Gerardo de Dota
  • Foto-Safari zum Quetzal
  • Besuch des Vulkans Irazú
  • Viele Möglichkeiten zu aufregenden Tiersichtungen

Costa Rica - 

Costa Rica - Natur pur!

Kleingruppenreise, 14 Tage, ab/bis San José  

garantierte Termine

Preis: ab 3090,- €

Termine und Preise:

Mittwoch, 17.03.2021 – Dienstag, 30.03.2021  pro Person im Doppelzimmer: 3090,- €

EZ-Zuschlag: 749,- €

Wir sind gesetzlich verpflichtet darauf hinzu- weisen, dass diese Reise allgemein nicht ge- eignet ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Bitte sprechen Sie uns im Einzelfall gern an.

Samstag, 05.06.2021 – Freitag, 18.06.2021  pro Person im Doppelzimmer: 3090,- €

EZ-Zuschlag: 749,- €

In den Leistungen enthalten:

  • 13 Übernachtungen mit Frühstück gemäß Reiseverlauf
  • 1 X Mittagessen, 2 x Abendessen
  • Deutschsprachige lokale Reiseleitung
  • Ausflüge, Bootsfahrten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • alle Transfers und Fahrten gemäß Reisever- lauf im klimatisierten Fahrzeug mit Wifi
  • 1 Reiseführer Costa Rica pro Zimmer
  • 24-Stunden- Notruf- und Servicenummer, deutschsprachig
  • 24 Stunden Notrufnummer deutschsprachig


In den Leistungen nicht enthalten: Internationale Flüge, Flughafengebühr, Geträn- ke und nicht erwähnte Mahlzeiten, optionale Ausflüge, persönliche Reiseversicherung, per- sönliche Ausgaben, individuelles Anschluss- programm, EZ-Zuschlag, ggf. Ausreisegebühr Costa Rica (zur Zeit 29 USD p.P., ist in den meisten Flugtickets bereits enthalten).

Bougainvillea_Costa-Rica-Natur-pur_RV_01

Bienvenidos in Costa Rica! Am Flughafen wird Ihnen zum ersten Mal das typische „Pura Vida“ entgegentönen, dass die ent- spannte Stimmung Costa Ricas so gut wiedergibt. „Pura Vida“ ist Lebensfreude pur -und so soll auch Ihre Reise sein.

Vom Flughafen bringt Ihr Transfer Sie in die nahe Region Heredia. Entspannen Sie nach der langen Anreise bei einem Sprung in den Pool oder werfen Sie für erste Fotomotive einen Blick in den botanischen Garten.

Unser Hotel: Bougainvillea Hotel o.ä,

Übernachtung mit Frühstück

1. Tag: Individuelle Ankunft in San Jose, ca. 45 Min

Costa-Rica-Natur-pur_Karte_01

2. Tag: Heredia - Zarcero - Region Vulkan Arenal, ca. 3 Std.

Rotaufenlaubfrisch_Costa-Rica-Natur-pur_RV_02

Von Heredia geht es heute in die Region Arenal Volcano. Auf dem Weg besuchen wir das Dorf Zarcero, einen kleinen idyllischen Ort auf 1735m Höhe mit angenehmem Klima. Hier finden wir einen Park, in dem seit Jahren die Büsche und Sträucher aufwendig zu Figuren geschnitten werden. Wir ent- decken Vögel, Dinosaurier, Gesichter, ein Riesenkaninchen und mit ein bisschen Fanta- sie erkennen wir sogar einen Affen auf einem Motorrad. Ein Bogengang aus Zypressen führt zur farbenfrohen Kirche - für Foto- grafen ist der Ort ein großes Vergnügen. Man sagt, dass bereits Walt Disney den städtischen Gärtner Evangelista Blanco abwer- ben wollte – doch er bleibt Zarcero und Costa Rica treu.

Weiter geht die Fahrt in die Region des Vulkan Arenal. Wir checken in unser Hotel ein und treffen uns nach dem Abendessen zum „Nightwalk“.

Mehr als die Hälfte aller Tierarten im tropischen Regenwald ist nachtaktiv. Viele sind nur im Dunkeln und in Begleitung eines geübten Führers zu finden. Wir sind gespannt, welche Säugetiere, Reptilien und Amphibien wir bei unserer Nachtwanderung entdecken.

Unser Hotel: Arenal Lodge o.ä.

Übernachtung mit Frühstück

3. Tag: Am Vulkan Arenal

Vulkan-Arena_Costa-Rica-Natur-pur_RV_03

Der Vulkan Arenal mit seinem typischen Vulkankegel ist einer der schönsten Vulkane Costa Ricas. Nur wenige Kilometer vom Vulkan Arenal entfernt liegt der Ort La Fortuna (auf Deutsch „das Glück“). Nur fünf Kilometer von La Fortuna entfernt liegt in einem unberührten Waldgebiet am erloschenen Vulkan Chato der La Fortuna Wasserfall mit einer Fallhöhe von ca. 70 Metern. Wir erreichen den Wasserfall nach einer schönen Wanderung und können uns anschließend im Wasserbecken unterhalb des Wasserfalls erfrischen – ein Bild fast wie im Film!

Im Dorf La Fortuna haben wir Zeit zum Mittagessen (optional), bevor wir am Nachmittag eine Wanderung in den 1968 Arenal Volcano Park unternehmen. Wir haben eine wunderbare Sicht auf den Vulkan und den Arenalsee und laufen zum Teil über die erkalteten Lavafelder des Ausbruches von 1968. Mit ein bisschen Glück sehen (und hören) wir Brüllaffen, Tukane und viele andere Tiere.

Übernachtung wie Vortag

4. Tag: Wanderung zum Rio Celeste Wasserfall

Rio-Celeste-Wasserfall_Costa-Rica-Natur-pur_RV_04

Heute erwartet uns ein ganz besonderes Natur-Ereignis. Nach dem Transfer in die Region des aktiven Vulkan Tenorios wandern wir zum Rio Celeste Wasserfall. Es geht über steile Stufen hinunter – aber der Weg lohnt sich. Das türkise Blau des Wasserfalls steht in einem herrlichen Kontrast zum satten Grün des umgebenden Waldes und den Blüten verschiedenen Pflanzen. Wir werden begleitet vom Rufen und Zirpen der vielen Vögel, es raschelt im Wald und es lohnt sich einen Blick ins Dickicht zu werfen.

Die Farbe des Wassers kann man sich kaum vorstellen, wenn man sie nicht mit eigenen Augen gesehen hat, sie hat ihren Ursprung in verschiedenen chemischen Prozessen und ist unvergesslich.

Nach dem Aufstieg zum Bus fahren wir zurück und genießen den Rest des Tages in unserer Lodge.

Übernachtung wie Vortag

5. Tag: Region Arenal - Boca Tapada, ca. 2 1⁄2 Std Fahrzeit insges.

Costa-Rica-Natur-pur_RV_05

Am Morgen erkunden wir noch einmal die Region bevor wir uns auf den Weg Richtung Norden nach Boca Tapada machen.

Unser Hotel ist der beste Platz für Naturliebhaber und liegt mitten in der Maquenque National Wildlife Refuge am San Carlos Fluss, umgeben von tropischem Regenwald. Hier haben Forscher 592 verschieden Arten von Vögeln gezählt, darunter den Großen Grünen Ara und den Scharlach Ara. Die Vielfalt der Fauna und Flora lässt uns staunen. Am Abend gehen wir wieder auf Nachtwanderung und halten die Kameras bereit.

Unser Hotel: Maquenque Eco Lodge o.ä.,

Übernachtung mit Frühstück

6. Tag: Bootstour auf dem San Carlos Fluss - Vogelbeobachtungstour

Costa-Rica-Natur-pur_RV_06

Nach dem Frühstück machen wir eine Bootstour auf dem San Carlos Fluss. Ein lokaler Guide ist mit an Bord und erklärt uns die Tierwelt am Fluss. Spitzkrokodile, Brillenkaimane, Grünfischer, Drossel- uferläufer, Schlangenhalsvögel, Aras, Brüllaffen, Schild- kröten und vieles mehr kann uns hier vor Fernglas und Kamera kommen.

Nach einer Pause gehen wir auf Vogelbeobachtungstour. Die Geräuschkulisse ist unbeschreiblich... Wir halten die Augen auf und sehen vielleicht sogar ein Faultier.

Übernachtung wie Vortag

7. Tag: Boca Tapada - Sarapiqui, ca. 2 Std. Fahrzeit

Costa-Rica-Natur-pur_RV_07

Heute führt uns die Reise weiter südlich nach Sarapiqui. Die feuchtwarme Tiefebene wird überwiegend landwirtschaftlich genutzt, hier finden wir zahlreiche Ananasplantagen. Auch hier finden wir noch Regenwälder und eine artenreiche Flora und Fauna.

Nach der Ankunft in unserer Lodge und dem Einchecken begeben wir uns auf einen Spaziergang in die La Tirimbina Biological Reserve und können hier für gewöhnlich Brüllaffen, Klammer- und Kapuzineraffen und natürlich zahlreiche Vögel beobachten. Unser Hotel wurde im Stil eines präkolum- bischen Indianerdorfes erbaut und liegt inmitten tropischer Gärten am Rio Sarapiquí. Im benachbarten Reservat, das über eine Hängebrücke erreichbar ist, wurden Reste eines präkolumbischen Indianerfriedhofes entdeckt.

Unser Hotel: Sarapiquis Rainforest Lodge o.ä.

Übernachtung mit Frühstück  

8. Tag: La Selva Biological Station

Costa-Rica-Natur-pur_RV_08

Die La Selva Biological Station ist eine Forschungsstation mit einer geschützten Fläche von 1600 ha tropischen Regenwalds; sie liegt innerhalb des Biosphärenreservats Cordillera Volcánica Central. Bei einer Führung lernen wir viel über die Regenwälder und ihre Bewohner. In La Selva leben 65 Arten von Fledermäusen, 16 Arten von Nagetieren, Mantelbrüllaffen, Klammeraffen, Weiß- schulterkapuziner, Faultiere, Gürteltiere, Ameisenbären, Weißwedelhirsche, Tapire, Südamerikanische Fisch- otter, Wickelbären, Nasenbären, Pumas, die seltenen Jaguare und viele Tiere mehr.

Der Nachmittag steht uns für eigene Erkundungen zur freien Verfügung.

Übernachtung wie Vortag

9. Tag: Sarapiqui - Turrialba, ca. 3 1⁄2 Std. Fahrzeit insges.

Costa-Rica-Natur-pur_RV_09

Wir wechseln die Region und fahren weiter nach Turrialba. Unser Hotel, Rancho Naturalista, hat sich weltweit einen Ruf als einer der besten Standorte für Vogelbeobachtung und Naturfotografen erworben. Direkt von unserem Balkon aus können wir oft ver- schiedene Arten von schillernden Kolibris entdecken. Über 450 Vogelarten wurden in der nahen Umgebung gezählt.

Unsere Lodge: Rancho Naturalista, Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

10. Tag: Auf Vogelbeobachtung

Costa-Rica-Natur-pur_RV_10

Der heutige Tag steht uns für Aktivitäten auf dem Grund der Ranch zur Verfügung. Lokale Guides, die das Terrain bestens kennen, stehen zu unserer Unterstützung bereit und wissen genau wo gute Plätze zum Fotografieren und Beobachten sind. Sogar der seltene Snowcap Hummingbird wird hier gesichtet -und natürlich finden wir auch zahllose Orchideen und andere Pflanzen. Das Mittagessen ist heute inkludiert. Optional können Aktivitäten wie Rafting, Canyoning oder Ziplining gebucht werden.  

Übernachtung wie Vortag, Abendessen.

11. Tag: Turrialba - San Gerardo de Dota, ca. 3 1⁄2 Std. Fahrzeit

Costa-Rica-Natur-pur_RV_11

Noch einmal geht es weiter Richtung Süden nach San Gerardo de Dota im Zentraltal. Die kleine Gemeinde liegt im Talamanca- Gebirge inmitten eines wunderbaren Ökosystems und Pfirsich-, Apfel- und Pflaumenplantagen. Die schönen Gärten und das umfangreiche Netz an Wanderwegen im Nebelwald können wir bereits nach der Ankunft auf eigene Faust entdecken.

Unser Hotel: Savegre Lodge o.ä.,

Übernachtung mit Frühstück

12. Tag: Auf der Suche nach dem Quetzal - Savegre Wasserfall

Costa-Rica-Natur-pur_RV_12

Mit seinen langen, bis zu 80 cm langen Schwanzfedern gilt der Quetzal als einer der schönsten Vögel Mittelamerikas und die Nebelwälder rund um San Gerardo de Dota sind eine der besten Adressen den seltenen Vogel aufzuspüren. Die prachtvollen Schwanzfedern wurden bereits von den Tolteken und Azteken als Kopfschmuck für die Priester verwendet; der Quetzal wurde von ihnen als Gottheit verehrt.

Wir begeben uns am Morgen auf eine geführte Suche nach dem Quetzal. Anschließend geht es zum schönen Wasserfall von Savegre und in das Savegre Private Reserve.

Übernachtung wie Vortag

13. Tag: San Gerardo de Dota - Vulkan Irazu - San José

Costa-Rica-Natur-pur_RV_13

Auf dem Rückweg nach San José besuchen wir den Vulkanpark Irazú. Er ist mit 3432 m der höchste Vulkan Costa Ricas und zählt zugleich zu den unberechenbarsten Vulkanen des Landes, bereits die Indianer nannten ihn „den grollenden Berg“.

Der Irazú liegt inmitten eines ca. 2.300 ha großen Nationalparks. Drei seiner vier Krater sind zugänglich, der Hauptkrater hat einen Durchmesser von ca. 1 km; der türkisgrüne Schwefelsee auf seinem Grund gehört zu den beliebtesten Fotomotiven Costa Ricas. Nach dem Besuch geht es nach San José zurück, der Rest des Tages steht uns zum Packen und Relaxen zur freien Verfügung.

Unser Hotel: Hotel Presidente,

Übernachtung mit Frühstück

14. Tag: Abreise

Costa-Rica-Natur-pur_RV_14

Je nach Flugzeit bringt uns der Transfer zum Flughafen von San José.

Hier heißt es „Adiós Costa Rica“ – und vielleicht auf ein Wiedersehen.

Gern kann die Reise individuell verlängert werden z. B. mit einem Aufenthalt an der Karibik oder am Pazifik.

Gern stehen wir für Vorschläge zur Verfügung.