Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Mexiko Header 2
Mex_Maya_01

Auf den Spuren der Maya und Indios

Gruppen-Rundreise, 14 Tage, ab Mexiko City bis Cancún 

1. Tag: Individuelle Ankunft in Mexico City

Mex_Maya_RV_01

Am Flughafen werden Sie freundlich willkommen geheißen und in Ihr Hotel gebracht.

Übernachtung im Hotel mit Frühstück

In Mexiko haben sich viele Relikte aus der Zeit der Maya und Azteken erhalten und auch heute zeigt Mexiko ein bunt gemischtes Bild verschiedener Kulturen. Erleben Sie bei dieser Reise die ganze Vielfalt des Landes von der lebhaften Hauptstadt Mexiko City, über die zauberhaften Kolonialstädtchen Campeche und Mérida, den urigen Ort San Cristóbal de las Casas bis hin zu den Indio-Dörfern San Juan de Chamula und Zinacantán mit ihren ganz eigenen Traditionen.


Erleben Sie die Pyramiden und nahezu mystischen Ruinenstätten von Teotihuacán, Palenque, Uxmal und Chichén Itzá, tauchen Sie hier ein in die Sagen aus früheren Zeiten und bewundern Sie das Geschick dieser frühen Bauherren.


Sie besuchen Märkte und Museen, fahren mit dem Boot durch den gewaltigen Sumidero-Canyon und haben zum Schluss Gelegenheit zum Entspannen an den Stränden der Riviera Maya.


Diese Reise können Sie verbinden mit den Reisen Baja California und Kupferschluchten. Für Strandverlängerungen beraten wir Sie gern.


Gruppenreise (max 25 Teilnehmer) oder Kleingruppenreise (max. 12 Teilnehmer),

14 Tage, ab Mexiko City bis Cancún

Höhepunkte:

  • 8 Weltkulturerbestätten
  • Historisches Zentrum von Mexiko-City
  • Besuch im Frida Kahlo Museum
  • Antike Stätte Teotihuacán
  • Historisches Zentrum von Puebla
  • Die Mayaruinen von Palenque
  • Altstadt von Oaxaca und Ruinen von Monte Alban
  • Pyramide in Uxmal
  • Historische Stadt und Festung von Campeche
  • Chichen Itza
  • Bootsfahrt im Sumidero Canyon
  • San Cristobal de las Casas
  • Indiodörfer Chamula und Zinacantán

Termine und Preise:

In den Leistungen enthalten:

Pick-up am Tag 1 am Flughafen von Mexiko City, lokale deutschsprachige Reiseleitung, 13 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels, 12 x Frühstück, 1 x leichtes Mittagessen, Ein- tritte gemäß Verlauf, Drop-off an Tag 14 zum Flughafen Cancún oder zu den Hotels an der Riviera Maya zwischen Cancún und Tulúm, Trinkgelder für Zimmermädchen und Koffer- träger (1 Gepäckstück pro Person), 24- Stund- en- Notrufnummer, Reiseführer Mexiko, Reise- preissicherungsschein.


Nicht in den Leistungen enthalten: Internationale Flüge, Flughafensteuern, weitere Mahlzeiten und Getränke, optionale Ausflüge, individuelle Reiseversicherungen, persönliche Ausgaben, Trinkgelder für Reise- leiter und Fahrer.

Die Reise findet als Kleingruppenreise mit max. 12 Teilnehmern und als Gruppenreise mit max. 25 Teilnehmern statt

Mexiko

Auf den Spuren der Maya und Indios

Gruppen-Rundreise, 14 Tage, ab Mexiko City bis Cancún

Preis: ab 1249,- €

2. Tag: Mexiko City - Rundgang - Frida Kahlo Museum - Markt in Coyoacán

Mex_Maya_RV_02

Erleben Sie bei einem Rundgang eine der größten Städte der Welt. Verschwenderische Barockkirchen, riesige Plätze und das Anthropologische Museum werden Sie in Erstaunen versetzen.

Nach einem leichten Mittagessen (inkludiert) besuchen Sie die Universitätsstadt und das beeindruckende Museo Frida Kahlo in der Casa Azul (dem Blauen Haus). Das Geburtshaus von Frida Kahlo ist heute Sitz des Frida-Kahlo- Museums und besticht mit einem Querschnitt an Zeugnissen aus dem Leben der mutigen Künstlerin. In der Colonia Coyoacán tauchen Sie beim Bummel über den Markt in die koloniale Atmosphäre früherer Jahrhunderte ein.

Übernachtung im Hotel mit Frühstück.

3. Tag: Ausflug zu den Pyramiden von Teotíhuacan und zur Basilica de Guadalupe

Mex_Maya_RV_03

Heute steht u.a. die Besichtigung der Basilica de Guadalupe auf Ihrem Programm. An der Plaza de las Américas stehen die alte wie die neue Basilika direkt neben- einander. Die neue Kirche kann 20.000 Gläubige beherbergen und ist der be- deutendste Wallfahrtsort Lateinamerikas.

Später besuchen Sie die gewaltigen Pyramidenanlagen von Teotihuacán. In der von Bergen umgebenen Hochebene tauchen die Pyramiden der Sonne und des Mondes wie natürliche Anhöhen auf. Teotihuacán wurde 1988 von der UNO in die Liste der besonders schützenswerten Kulturgüter aufgenommen. Seinen religiösen, kulturellen und wirtschaftlichen Höhepunkt hatte Teotíhuacan bereits zwischen 500 und 800 nach Christus. Am Nachmittag kehren Sie nach Mexiko City zurück.

Übernachtung mit Frühstück

4. Tag: Ciudad de México - Puebla - Oaxaca

Mex_Maya_RV_04

Auf dem Weg nach Oaxaca machen Sie Halt in Puebla, das Sie bei einer Stadt- besichtigung näher kennenlernen. Die Architektur der kolonialen Stadt wird insbesondere durch die farbenprächtigen Talavera-Kacheln bestimmt, die in der ganzen Region reizvoll Verwendung fanden. Viele der Häuserfassaden sind mit diesen herrlichen Kacheln gefliest.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Pueblas liegen nicht weit entfernt vom Zócalo und sind in kurzer Zeit zu Fuß zu erreichen. Dazu gehören die Plaza de la Constitución und die Kathedrale. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Oaxaca. Übernachtung im Hotel mit Frühstück.

5. Tag: Oaxaca - Ausflug zum Monte Alnán

Mex_Maya_RV_05

Heute besuchen Sie den mächtigen Monte Albán. Sie werden von diesem Ort fasziniert sein - selbst bei der Anwesenheit von vielen Besuchern liegt noch eine seltsam anmutende Stille über diesem verzaubernden Ort. Kommen Sie mit in die Welt der Zapoteken und Mixteken. Die grandios auf einem künstlich abgeflachten Hügelrücken gelegenen Ruinen sind von einem Kranz aus Terrassen, Häusern, Tempeln und Gräbern an den Hängen des Berges umgeben.


Sie kehren zurück nach Oaxaca und besuchen die prachtvolle Kirche Santo Domingo sowie das Museo Regional de Oaxaca. Zu den sicherlich beeindruck- endsten Funden gehören die Goldarbeiten aus dem Grab 7 (1250-1480) von Monte Albán.


Später schlendern Sie durch die wunder- schönen und sehr romantisch angeleg- ten Gassen Oaxacas und wenn die Zeit reicht besuchen Sie den bunten Markt Mercado Juárez. Lassen Sie sich bezaubern von der Farbenvielfalt dieser Stadt und ihren Menschen.

Übernachtung im Hotel mit Frühstück

Mex_Maya_RV_05a

6. Tag: Oaxaca - Ausflug nach Santa María del Tule, Teotitlán und Mitla

Mex_Maya_RV_06
Mex_Maya_RV_06a

Zwischen Oaxaca und Mitla befindet sich die beschauliche Gemeinde Santa María del Tule. Im Zentrum der Ortschaft besuchen Sie neben der kleinen Kirche den gewaltigen Ahuehuete- Baum, der im Laufe seiner ca. 2.000 Lebensjahre einen Umfang von mehr als 36,2 m erreicht hat. Der selbstgemachte Likör der Kloster- frauen vor den Toren der Kirche ist ein wahrer Geheimtipp. Von Tule geht es nach Teotitlán del Valle.

Die Teppiche der alten Zapoteken-Kultur waren bereits vor mehreren hundert Jahren für ihre Qualität weit über die Grenzen von Oaxaca bekannt. Betritt man Teotitlán del Valle, sieht man überall die trocknenden, frisch gefärbten Wollfäden, die auf ihre Verarbeitung warten.

Weiter führt Sie der Weg nach Mitla, wo Sie die archäologischen Stätten besuchen. Die Bedeutung des „Ortes der Toten" ist bis heute nicht geklärt und macht deutlich, wie viel Wissen sich im Dunkel der Geschichte verliert. Mitla war Sitz „des großen Sehers" und somit für viele Jahre das religiöse Zentrum der Zapoteken. Heute besticht die Umgebung Mitla’s mit den pittoresken Kleinmärkten, die insbesondere Webarbeiten anbieten. Im Anschluss geht es nach Oaxaca zurück.

Übernachtung im Hotel mit Frühstück.

7. Tag: Oaxaca - Tehuantepec

Mex_Maya_RV_07

Heute erwartet Sie eine lange, aber sehr abwechslungsreiche Fahrt (ca. 5 1⁄2 Std) durch die Sierra Madre del Sur nach Tehuantepec. Dies ist die schmalste Stelle auf der Landzunge, die Nord- von Südamerika trennt. Auf dem Weg legen Sie einen Stopp an einem schönen Pazifikstrand an der Playa Cangrejo ein. Übernachtung im Hotel mit Frühstück

8. Tag: Tehuantepec - Bootsfahrt auf dem Sumidero Canyon - San Cristóbal de las Casas

Mex_Maya_RV_08

Bei einer Bootsfahrt durch den grandiosen Sumidero-Canyon durch die tief einge- schnittene Schlucht des Río Grijalva erleben Sie heute hohe Wasserfälle mit üppig überwuchernden Farnen und Moosen, tropische Vegetation und exotische Tiere wie Alligatoren, Tukane, Pelikane und Reiher.


Nach diesem eindrucksvollen Ausflug kehren Sie zur Anlegestelle zurück und fahren weiter nach San Cristóbal de las Casas. Auf einer Höhe von 2.783 m liegend, erwartet Sie hier ein angenehm kühles Klima.


Der Zócalo ist - wie so oft in Mexiko - Mittelpunkt der Altstadt. Noch bis Beginn unseres Jahrhunderts diente er als Markt und bildet heute mit seinen Bäumen den ruhenden Pol der Innenstadt.


Überragt wird er von der Kathedrale, deren Grundstein bereits mit der Stadt-

gründung 1528 gelegt wurde. Westlich der Plaza steht der Palacio Municipal mit seiner weißen Fassade.

Übernachtung mit Frühstück im Hotel.

Mex_Maya_RV_15

9. Tag: Besuch der Indio-Dörfer Chamula und Zinacantán

Mex_Maya_RV_09a
Mex_Maya_RV_09

Später erleben Sie die Indiodörfer San Juan Chamula und Zinacantán.

Hier verbinden sich eindrucksvoll Katholizismus und alte Mayarituale in einer ungewöhnlichen und beeindruckenden Weise. Die Kirche in Chamula ist mit einer Kapazität für ca. 400 Menschen recht groß und nicht bestuhlt.

Der Boden ist mit Kiefernnadeln und Stroh ausgelegt, dazwischen stehen Hunderte brennende Kerzen. Zwischen den Kerzen sitzen einzelne Menschen, aber oftmals auch ganze Familien mit ihrem Heiler, teils aus dem umliegenden Ort mitgereist oder vor Ort in Chamula beauftragt, und beten bzw. beschwören die Geister ihrer Religion sowie die Heiligen der römisch-katholischen Kirche – viele in offensichtlicher Trance.


Die hier und in anderen Dörfern entlang der Strecke lebenden Menschen bieten ihre Waren zum Verkauf an: Bunte, reich bestickte Blusen, Kürbisse, gewürzte Maiskolben und vieles mehr. Rückfahrt nach San Cristóbal.

Übernachtung mit Frühstück

10. Tag: San Cristóbal de las Casas - Palenque

Mex_Maya_RV_010

Weiter geht die Fahrt über Land nach Palenque. Mit dem Besuch der Ruinen von Palenque erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis. Von der Siedlung Palenque aus fahren Sie dem undurchdringlichen Dschungel entgegen.

Je weiter Sie kommen, umso geheimnisvoller wirkt die Landschaft. Schließlich erreichen Sie den dichten Urwald und eine der schönsten Ruinenstädte Mexikos liegt vor Ihnen. Um 300 v. Chr. gegründet, stand Palenque im 7. und 8.Jh. n. Chr. in seiner vollen Blüte. Alle heute noch zu sehenden Gebäude stammen aus dieser Periode. Lassen Sie sich verzaubern von den Geschichten der Herrscher und ihren Bauten.

Übernacntung mit Frühstück im Hotel.

11. Tag: Palenque - Campeche

Mex_Maya_RV_11

Heute geht es weiter in die UNESCO- Weltkulturerbestadt Campeche.

1540 wurde das heutige Campeche von den Spaniern gegründet und entwickelte sich schnell zu einer blühenden, aufstrebenden Hafenstadt. Bis in das Jahr 1717 wurde die Stadt immer wieder von Piraten überfallen und auf das Schrecklichste verwüstet. Die häufigen Attacken veranlassten schließlich die spanische Krone, Campeche mit einer wehrhaften Mauer und zahlreichen Bastionen zu umgeben. Heute zählt diese“ Baluarte“ zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und wird auch von Ihnen bei einem Rundgang besucht. Innerhalb dieses Mauergürtels liegen die schönsten und liebevoll restaurierten Kolonialgebäude Campeches. Langsam schlendern Sie durch die kleinen Gässchen und lassen sich zurück- versetzen in die Zeit der spanischen Eroberer.

Übernacntung im Hotel mit Frühstück.

12. Tag: Campeche - Uxmal - Mérida

Mex_Maya_RV_12

In Uxmal tauchen Sie in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche ein. Die Puuc- Architektur präsentiert eine der schönsten und interessantesten Ruinen- anlagen der Welt. Ungefähr 600 - 950 n. Chr. entstanden, konnte die Bedeutung vieler Bauten bis heute noch nicht vollständig entschlüsselt werden.

Weiter geht es nach Mérida, der kolonialen Hauptstadt Yucatáns. 1542 in der Nähe der Maya-Siedlung T`Ho gegründet, ist Mérida bis zum heutigen Tag ein wirtschaft- liches und kulturelles Zentrum Yucatáns geblieben.


Neben der riesigen Kathedrale, 1598 fertig gestellt und die größte Yucatáns, sind der Bischofssitz, der Palacio Municipal und die Casa de Montejo - das Wohnhaus des Stadtgründers mit seinem figurengeschmückten Portal - zu erwähnen. Mérida beeindruckt mit kolonialem Charme, engen Straßen und romantischen Pferde- droschken. Überall in der Stadt ist der Einfluss Spaniens und Frankreichs spürbar. So diente zum Beispiel die Champs-Elysees als Vorbild für den Boulevard Paseo de Montejo.

Übernachtung mit Frühstück im Hotel.

Mex_Maya_RV_12a

13. Tag: Mérida - Chichén Itzá - Cancún

Mex_Maya_RV_13

Ganz früh fahren Sie heute schon nach Chichén Itzá. Der Besuch der Kultstätte ist ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise. Die durch den Einfluss der Tolteken aus Zentralmexiko weiter entwickelte Kultur der Maya kommt in Chichén Itzá in ihrem ganzen Glanz zum Ausdruck. Man könnte alleine in dieser Ruinenanlage mehrere Tage verbringen. Von den vielen verschütteten und vom Urwald überwucherten Bauwerken sind bis heute knapp 30 freigelegt und restauriert worden- kommen Sie mit uns auf Entdeckungstour und lassen Sie sich die vielen Geschichten um diesen mythischen Ort erzählen! Nach der Führung haben Sie Gelegenheit, die Stätte auf eigene Faust zu erkunden.

Später fahren Sie nach Cancún, Ankunft gegen 17.00.

Übernachtung im Hotel in Cancún

14. Tag: Cancún - Abreise

Mex_Maya_RV_14

Je nach gebuchter Leistung fahren Sie heute zum Flughafen und treten Ihre Heimreise an – oder beginnen Ihren Verlängerungsaufenthalt.

Diese Reise lässt sich hervorragend mit der Reise „Mexikos Kupferschluchten“ , kombinieren.