Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Woman_Kopf_04.png
Woman_Kopf_03.png
Nepal_wo_Trek_Header_20.png

Frauenreise Nepal: Trekking, Kultur und wilde Natur

14 Tage, ab/bis Kathmandu


1. Tag: Individuelle Ankunft in Kathmandu

Download

Detailprogramm

Wo_Nepal_Trekking_RV_05.png

Wir werden am Flughafen empfangen und fahren gleich weiter zu unserem Hotel. Der Rest des Tages steht zum Akklimatisieren zur freien Verfügung.

2. Tag: Kathmandu

Wo_Nepal_Trekking_RV_04.png

Heute steht eine Stadtbesichtigung von Kathmandu auf dem Programm.

Wir besuchen die buddhistische Stupa Swayambunath, em Hügel mitten im Kathmandutal thront.

Der Tempel ist das Wiedererkennungszeichen Nepals und wurde bereits auf unzähligen Fotos festgehalten. Der Tempel hat vier Augenpaare, die die alles sehenden Augen Buddhas darstellen und in die vier Himmelsrichtungen schauen.

n Verbrennungsstätten in Pashupatinath sind vielleicht nicht für jeden Besucher geeignet, gehören in Nepal und im hinduistischen Leben aber zum Alltag.

Der Tempel befindet sich am Ufer des heiligen Bagmati Flusses. Neben den Bestattungen finden hier zahlreiche religiöse Zeremonien statt.

Östlich von Kathmandu und eine kurze, sehr erlebnisreiche Strecke von Pashupatinath entfernt liegt die riesige Stupa von Boudanath, die größte Stupa in Nepal und eine der größten der Welt. Sie ist das religiöse Zentrum der in Nepal lebenden Bevölkerung tibetischer Flüchtlinge. Ringsherum befindet sich eine Vielzahl von Klöstern und kleinen Läden und warten auf unsere Entdeckung.

Am Abend erwarten und unsere nepalesisch-deutschen Gastgeber zu einem Begrüßungsessen. (F/A)

3. Tag: Kathmandu – Pokhara (Flug)

Wo_Nepal_Trekking_RV_01.png

Nach dem Frühstück besuchen wir die Pashmina-Werkstatt einer alleinstehenden Nepalesin. Hier erhalten wir einen Einblick in die Herstellung der hochwertigen Schals und Kleidungsstücke und staunen über die Vielfalt der Arbeitsschritte und der Farben.

Am Nachmittag fliegen wir von Kathmandu nach Pokhara, nach der Ankunft steht uns der Rest des Tages zur freien Verfügung. (F)

4. Tag: Pokhara - Nayapul - Ghandruk  ( Gehzeit ca. 5 Std.)

Wo_Nepal_Trekking_RV_10.png

Heute beginnt unsere Trekkingtour. Von Pokhara aus fahren wir zuerst ca. 2 Std. nach Nayapul (1070m). Die Fahrt geht durch wunderschöne Naturlandstriche; begleitet vom unbeschreiblichen Blick auf den Berg „Macchapuchhre“ erreichen wir den Ort Nayapul.

Von hier nehmen wir den Weg nach Ghandruk. Der schöne Weg führt zunächst an Reis-und Hirsefeldern vorbei und steigt langsam an. Nach der Mittagsrast ändert sich der Weg und es geht über zahlreiche Stufen voran.

Hin und wieder kommen uns Esel- bzw. Muli-Karawanen entgegen, die Reis, Gasflaschen oder Gerätschaften transportieren.

Ghandruk liegt am Hang auf 1939 m Höhe und ist umgeben von Terrassenfeldern.

Der gigantische Blick auf die Bergketten des Annapurna, des Gangapurna und des Macchapuchhre entschädigen uns für die Anstrengungen des Tages. (F/M/A)

5. Tag: Ghandruk - Tadapani ( Gehzeit ca. 4 Std.)

Wo_Nepal_Trekking_RV_11.png

Zunächst legen wir von Ghandruk aus bis nach Bhaisikarka weitere Stufen zurück. Danach führt der Weg durch einen dschungelartigen Märchenwald mit plätschernden Bachläufen, Vogelgezwitscher begleitet uns. Manchmal blitzt zwischen den Bäumen ein weißes Affengesicht hervor. Wie aus dem Nichts taucht dann der Tadapani (2710m) auf. Auch von hier aus haben wir einen wunderbaren Blick über die Bergwelt. (F/M/A)

Wo_Nepal_Trekking_RV_08.png

6. Tag: Tadapani – Ghorepani (Gehzeit ca. 4 Std.)

Die heutige Wegstrecke ist geprägt durch viele Auf- und Abstiege inmitten wundervoller Rhododendronwälder. Zwischen März und April erfreuen uns die farbenprächtigen Blüten der Rhododendren und wir fühlen uns in einen Zauberwald versetzt.

Bevor wir zum Ende des Trekkingtages hinab nach Ghorepani (2750m) steigen, wandern wir entlang eines Bergrückens und können neben den Gipfeln des Annapurna I und Annapurna South zum ersten Mal auch den 8000er Dhaulagiri bestaunen. (F/M/A)

7. Tag: Ghorepani – Hile (Gehzeit ca. 90 min plus ca. 4 Std.)

Wo_Nepal_Trekking_RV_09.png

Ganz früh am Morgen, fast noch in der Nacht, starten wir von unserer Lodge zum Aussichtspunkt Poonhill (3210m). Neben uns nehmen sicher noch viele andere den 45-minütigen Fußmarsch im Dunkeln und eisiger Kälte auf sich; ein wahrer Lichtwurm bewegt sich langsam aufwärts.

Endlich erreichen wir den Aussichtspunkt und stehen inmitten der faszinierenden Bergwelt.

Wir sind umgeben von schneebedeckten Eisriesen, getaucht in glitzerndes Morgenrot – dies ist einer der Augenblicke, in denen das Herz vor Verzückung aufgeregt schlägt und Gänsehaut sich ausbreitet.

In einer kleinen Hütte können wir Kaffee oder Tee kaufen und wärmen uns ein wenig auf, bevor wir uns von dem magischen Ort trennen und dem Frühstück in unserer Lodge entgegen streben.

Danach führt unser Weg uns heute wieder über unzählige steile Stufen bergab, bis wir in unserer gemütlichen Lodge in Hile (1430m) ankommen. (F/M/A)

8. Tag: Hile – Nayapul (Gehzeit ca. 3 Std.)

Wo_Nepal_Trekking_RV_06.png

Entlang des Bhurungdi Flusstales wandern wir auf nahezu ebener Wegstrecke über riesige Pflastersteine. Bizarre Felsformationen ragen aus dem kristallklaren Wasser und fangen unseren Blick auf.

Obwohl die heutige Tagesetappe die kürzeste ist, rasten wir hin und wieder in den am Wegesrand gelegenen Teehäusern, lassen uns von der Sonne verwöhnen und genießen den leckeren Wasserbüffeljoghurt.

Nach dem wir die Ortschaft Birethani passiert haben, erreichen wir Nayapul. Dort wartet bereits unser Fahrer, um uns wieder nach Pokhara zu bringen.

Im Hotel angekommen freuen wir uns auf eine heiße Dusche und ein leckeres Abendessen. (F/M)

9. Tag: Pokhara  

Wo_Nepal_Trekking_RV_07.png

Der heutige Tag steht uns zur freien Verfügung. Wer möchte, macht eine Bootsfahrt über den Phewa-See und besucht die World-Peace-Stupa (optional). Wer lieber entspannen möchte, kann dies hervorragend im Hotel. Oder wir gönnen uns eine entspannende Ayurvedabehandlung, auch dies in Pokhara möglich (optional). (F)

10. Tag: Pokhara – Chitwan Nationalpark (ca 6 Std. Fahrzeit) 

Wo_Nepal_Trekking_RV_03.png

Von Pokhara führt die Fahrt heute in den Chitwan Nationalpark, der von der UNESCO zur Weltnaturstätte erklärt wurde. Im Park gibt es mehr als 500 asiatische Nashörner, die in den umliegenden Feuchtgebieten das dort wuchernde Gras durchstreunen. Einige hundert bengalische Tiger jagen ihre Beute in der Dichte des Dschungels – Spannung ist hier garantiert!

Nach dem Mittagessen besuchen wir ein Dorf der Tharu Volksgruppe, der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. (F/M/A)

11. Tag: Chitwan Nationalpark

Wo_Nepal_Trekking_RV_13.png

Bei einer Bootsfahrt auf einem der ruhig dahin fließenden Wasserläufe wird unser Führer uns immer wieder auf farbenprächtige Vögel oder Krokodile aufmerksam machen und auch hier sind außergewöhnliche Fotomotive garantiert. Ein Ritt auf dem Rücken eines Elefanten ist dann natürlich der absolute Höhepunkt! Die Mahouts, die Elefantenführer, wissen genau, wo welche Tiere zu finden sind und auf dem Rücken des Elefanten kann man sich den wilden Tieren unbedenklich nähern.

Im weiteren Verlauf des Tages besuchen wir die Elefantenaufzuchtstation. (F/M/A)

14 Tag: Abreise

Wo_Nepal_Trekking_RV_12.png

Je nach Flugzeit bringen wir Sie zum Flughafen, von wo Sie den Heimflug oder Ihre individuelle Verlängerung antreten. (F)

Nepal

Trekking, Kultur und wilde Natur

13. Tag: Kathmandu

Wo_Nepal_Trekking_RV_14.png

Der heutige Tag steht uns zur freien Verfügung. Wir bummeln noch einmal durch die Gassen Kathmandus, kaufen vielleicht das ein oder andere Souvenir und lassen uns noch einmal von der Atmosphäre Nepal s gefangen nehmen.

Bei einer Massage im Tranquility Spa (im Reisepreis inbegriffen) können wir hervorragend entspannen und träumen uns noch einmal in die mystische Bergwelt oder den wilden Dschungel. (F)

12. Tag: Chitwan Nationalpark – Kathmandu (ca 6 -7 Std Fahrtzeit)

Wo_Nepal_Trekking_RV_02.png

Vor der Rückfahrt nach Kathmandu geht es noch einmal in den Nationalpark zur Vogelbeobachtungstour. Die Vielfalt und Farben der Vögel ist schier unglaublich – es wurden über 540 verschiedene Arten hier gezählt!

Die Fahrt nach Kathmandu ist aufgrund der landschaftlichen Vielfalt sehr abwechslungsreich; wenn jemand jedoch einen Flug bevorzugt, arrangieren wir diesen gern (optional). (F)

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

14 Tage

ab 1489,- €

Termin:

29.10.2017 - 11.11.2017

ab 2 Teilnehmerinnen zu jedem Wunschtermin buchbar