Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Woman_Kopf_04.png
Woman_Kopf_03.png

Südafrika

Ladies Only - Harley-Davidson® Tour „Gardenroute mit Safari“  

Suedafrika_02L

Ladies Only - Harley-Davidson® Tour „Gardenroute mit Safari“

Kleingruppenreise, 11 Tage,  ab/bis Kapstadt, geführte Motorradtour mit deutschsprachiger Reiseleitung

1. Tag: 30.09.2017: individuelle Ankunft und Übernahme der Motorräder - Wellington (ca. 120 km)

Harley_Tour_RV_14

Bei der Ankunft in Kapstadt am Vormittag werdet Ihr von uns begrüßt. Anschließend fahren wir zur Vermietstation und übernehmen die Motorräder. Nach den Formalitäten und Zeit zum obligatorischen T-Shirt Shoppen geht es los in die Kap Weinregion. Nach einer kurzen Orientierungsfahrt machen wir zum Mittag- essen mit Blick auf den Tafelberg halt. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Wellington wo wir auf einem Weingut übernachten.


Unsere Unterkunft: Val du Charron o.ä., DZ, Frühstück, Mittag- und Abendessen

Unsere „Ladies Only Harley-Davidson® Südafrika Tour „Gardenroute mit Safari“ ist etwas ganz Besonderes für alle Bikerinnen, die Südafrika entdecken möchten.


Offene Straßen, spektakuläre Landschaften, aufregende Pass-Straßen und die herzliche Gastfreundschaft in Südafrika zeichnen diese Tour aus. Die landschaftlich reizvollen Strecken der Garden Route warten nur darauf, von Harley-Davdson® Motorrädern unter die Räder genommen zu werden.


Erleben Sie am Tag Bergpässe, kurvenreiche Straßen, atemberaubende Ausblicke und am Abend den Komfort der von uns ausgewählten Hotels und Gasthäuser, die gute Küche Südafrikas und generell zwei tolle Reiseleiter, Nina und Thomas, die Südafrika wie ihre Westentasche kennen.


Und das I-Tüpfelchen: Bei Safarifahrten in einem privaten Wildreservat erspähen Sie mit ein bisschen Glück sogar die berühmten „Big 5“!

Höhepunkte:


  • Fahrt durch das Weinland
  • Zu Besuch bei den Straußen in Oudtshoorn
  • Safarifahrten im privaten Wildreservat
  • Besuch im Tsitsikamma Nationalpark
  • Besuch im Affenfreigehege
  • Austern schlürfen in Knysna
  • Besuch am südlichsten Punkt Afrikas
  • Großartige Landschaften
  • Aufregende Pässe
  • Fahrt über den spektakulären Chapman’s Drive

Kleingruppenreise, 11 Tage, ab/bis Kapstadt

deutschsprachige Reiseleitung

Preis: 4859,-€ pro Fahrerin

Preis: 2749,-€ pro Beifahrerin

Harley_Tour_Karte_01

Termine und Preise:

Teilnehmerinnen:

Min 8, max. 12 Teilnehmerinnen


Bitte beachten:

Es wird von der Vermietstation ein Internationaler Führerschein verlangt für die Anmietung der Motorräder.


Mindestalter für die Anmietung eines Harley-Davidson® Motorrads ist 25.

30.09.2017 - 10.10.2017

4859,- € p. P. im DZ pro Fahrerin

2749,- € p. P. im DZ pro Beifahrerin


EZ-Zuschlag 649,- € *

In den Leistungen enthalten:

10 Nächte Unterkunft im DZ mit Frühstück in ausgesuchten Unterkünften, 10 x Abendessen und 1 x Mittagessen, Eintrittsgelder und Aktivi- täten laut Reisebeschreibung, 10 Tage Motor- radmiete - Harley-Davidson® Tourer ein- schließlich Vollkaskoversicherung und aller KM für die Reise, Benzin für die Reise, Begleitfahrzeug mit deutschsprachigem Reiseleiter/Fahrer für Gepäck und Transfers (fährt die gesamte Tour hinter den Motorrädern her – Thomas), deutschsprachige Gruppen- leiterin auf einer Harley-Davidson® vorweg

( Nina), alle Flughafen Transfers, Reiseführer Südafrika, 24 - Stunden - Notrufnummer, Reisepreissicherungsschein.


Nicht in den Leistungen enthalten: Internationale Flüge, Reiseversicherung, Visa Kosten falls erforderlich, alle weiteren Mahl- zeiten, Getränke und Ausgaben persönlicher Art wie z.B. Wäschedienst, Telefon oder Inter- net, Trinkgelder, Eigenbeteiligung bei der Ver- sicherung für das Motorrad - R 10 000,00 wird auf der Kreditkarte von der Vermietstation zu Beginn der Tour geblockt, optionale Aktivitäten und Ausflüge, Einzelzimmerzuschlag.


Zur Auswahl stehende Motorräder

(Änderung vorbehalten):

4 x Ultra Limited

1 x Road Glide Ultra

2 x Street Glide Special

1 x Road Glide Special

1 x Road King

4 x Heritage Softail

1 x Dyna Switchback

(es gibt die Möglichkeit weitere Heritage Softails zu bekommen)

2. Tag: 01.10.2017: Wellington - Montag (ca. 300 km)

Harley_Tour_RV_11

Von Wellington fahren wir heute nach Franschhoek, dem französischen Eck. Auf dem Weg machen wir einen kurzen Stopp am Gefängnis aus dem Nelson Mandela 1990 offiziell entlassen wurde. Ein kurzer Bummel auf der Hauptstraße, eine Tasse Kaffee und weiter geht es über den Franschhoek Pass zum Theewaterskloof Damm, dem größten Frischwasserreservoir in der Kap Region. Weiter über Villiersdorp nach Worcester und durch das Hex River Valley nach Matroosberg. Von hier gelangen wir über den Rooihoogte Pass und den Burgers Pass nach Montagu, dem heutigen Endziel. Abendessen im hoteleigenen Restaurant.


Unsere Unterkunft: Mimosa Lodge o.ä., DZ, Frühstück und Abendessen

3. Tag: 02.10.2017: Montagu – Oudtshoorn (ca. 300 km)

Harley_Tour_RV_02

In der Stadt Montagu beginnt die Route 62, vergleichbar mit der Route 66 in Amerika, nur nicht ganz so lang. Beide Routen haben etwas gemeinsam: Sie verbinden zwei Großstädte. Die Route 66 in den USA Chicago mit Los Angeles, die Route 62 in Südafrial Kapstadt mit Port Elizabeth. Bevor wir heute den ersten Teil bis Oudtshoorn, der Hauptstadt der Straußenzucht fahren, machen wir einen kleinen Abstecher über Ashton nach Swellendam. Von Hier geht es zunächst über den schönen Tradouw Pass bis nach Barrydale. Dann fahren wir durch die kleine Karoo, eine Halbwüste, über Ladismith und Calitzdorp weiter. Wir beenden den Tag mit dem Besuch einer Straußenfarm und erfahren auf einer geführten Tour mehr über den größten Vogel unserer Erde, der nicht fliegen kann. Abendessen in der Lodge.


Unsere Unterkunft: La Plume Guesthouse o.ä., DZ, Frühstück und Abendessen

4. Tag: 03.10.2017: Oudtshoorn – Graaff- Reinet  (ca. 350 km)

Harley_Tour_RV_09

Am frühen Morgen gibt es die Gelegenheit auf einer Erdmännchen-Safari etwas mehr über die kleinen Tierchen und Ihr Leben zu erfahren. (optional und auf eigene Rechnung). Nach dem Frühstück machen wir einen Abstecher nach Meringspoort. Die schöne Straße durch die Schlucht führt 25 Mal über den Fluss. Nach einem Fotostopp am Wasserfall fahren wir durch die große Karoo über Willowmore nach Graaff- Reinet. Graaff-Reinet hat mehr nationale Denkmäler als irgendeine andere Stadt in Südafrika, hier findet man an jeder Ecke ein Stück südafrikanischer Ge- schichte. Zum Sonnenuntergang geht es noch zu einem fantastischen Aussichts punkt, von dem man einen einmaligen Ausblick auf das Tal der „Einöde“ (Valley of Desolation) hat.


Unsere Unterkunft: The Drostdy Hotel o.ä., DZ, Frühstück und Abendessen

5. Tag: 04.10.2017: Graaff-Reinet – Kariega Wildreserverat – Safari!  (ca. 350 km)

Harley_Tour_RV_12

Nach dem Frühstück verlassen wir Graaff-Reinet und fahren über Pearston nach Somerset East. Von dort geht es weiter durch Paterson und Alexandria zum privaten Wildreservat Kariega. In der River Lodge werden wir schon erwartet. Am Nachmittag geht es auf zur Pirschfahrt und wir haben mit etwas Glück die Gelegen- heit die „Big 5“ (Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörner & Büffel) zu erspähen. In der Lodge erwartet uns dann das Abendessen.


Unsere Unterkunft: Kariega River Lodge, Kariega Game Reserve, DZ, Frühstück und Abendessen

6. Tag: 05.10.2017: Kariega Wildreservat – Plettenberg Bay  (ca. 380 km)

Harley_Tour_RV_01

Heute ist der Wendepunkt unserer Rundreise. Am Morgen machen wir noch mal eine Pirschfahrt bevor wir uns zurück zu unseren Maschinen auf den Weg machen. Wir fahren vorbei an Port Elizabeth und dann auf der alten Verbindungsstraße 102 weiter nach Jeffery’s Bay. Nach einem kurzen Stopp am Strand geht es weiter über Humansdorp und dem van Stadens Pass auf der R 102 durch Wälder und Berge; unser nächster Stopp ist im Tsitsikamma National Park. Hier gibt es die Möglichkeit zur Hängebrücke zu wandern. Am späten Nachmittag geht es weiter zur Bloukrans Brücke. Für die Mutigen gibt es die Möglichkeit einen Bungee Sprung zu machen von der weltweit höchsten Brückenabsprungstelle der Welt, 216m (optional und auf eigene Gefahr). Für die nicht so Mutigen gibt es eine Aussichtsplattform, von der man die Sprünge beobachten kann. Zum Abschluss des Tages fahren wir noch durch Nature’s Valley bevor wir in unsere Lodge in Plettenberg Bay einkehren. Abendessen in der Lodge.


Unsere Unterkunft: Laird’s Lodge o.ä., DZ, Frühstück und Abendessen

7. Tag: 06.10.2017: Knysna und Umgebung

Harley_Tour_RV_08

Heute erkunden wir ein Stück der Garden Route. Am Morgen haben wir Gelegenheit ein Affenfreigehege zu besuchen und etwas mehr über diese Tierchen zu erfahren bevor wir nach Knysna fahren. Nachdem wir zum Aussichtspunkt an den Knysna Heads gefahren sind haben wir Zeit zum Shoppen an der Knysna Waterfront, bevor wir am späten Nachmittag eine Bootsfahrt auf der Knsyna Lagune machen. Zum Sonnenuntergang kommen wir in den Genuss ein paar Austern bei einem Glas Sekt zu probieren. Abendessen an der Knysna Water- front. Danach Rückkehr nach Plettenberg Bay.


Unsere Unterkunft: Laird’s Lodge o.ä., DZ, Frühstück und Abendessen

8. Tag: 07.10.2017: Plettenberg Bay - Swellendam (ca. 450 km)

Harley_Tour_RV_03

Von Plettenberg Bay aus geht es weiter auf der Garten Route bis nach George und weiter über den schönen Outeniqua Pass nach Oudtshoorn. Nach Mossel Bay fahren wir über den Robinson Pass und nach einem kurzen Besuch des Dias Museums geht es am Nachmittag entlang der N2 bis nach Swellendam. Abendessen in Swellendam.


Unsere Unterkunft: Swellendam Country Lodge, DZ, Frühstück und Abendessen

9. Tag: 08.10.2017: Swellendam - Stopp am südlichsten Punkt Afrikas- Hermanus (ca. 250 km)

Harley_Tour_RV_13

Der Höhepunkte des heutigen Tages ist das Kap L’Agulhas, der südlichste Punkt Afrikas. Von hier aus fahren wir dann über Bredarsdorp und Napier nach Hermanus. Abendessen in einem Restaurant in Hermanus.


Unsere Unterkunft: On the Cliff Lodge o.ä., DZ, Frühstück und Abendessen

10. Tag: 09.10.2017: Hermanus – Kapstadt (ca. 255 km)

Harley_Tour_RV_10

Unsere letzte Etappe führt uns heute entlang der Küste über Kleinmond, Betty’s Bay und Pringle Bay auf dem Clarence Drive bis nach Somerset West. Nach einem kurzen Stück Autobahn geht es wieder entlang der ‘False Bay’ , der „falschen Bucht“ zum Kap der guten Hoffnung. Vom Kap geht es weiter um die Halbinsel über den traumhaft schönen ‘Chapmans Peak Drive’ nach Kapstadt zu unserem Hotel. Zum Abschied machen wir eine kulinarische Reise durch den afrikanischen Kontinent im Afrika Cafe.


Unsere Unterkunft: Cape Castle Hotel, DZ, Frühstück und Abendessen

11. Tag: 10.10.2017: Abreise

Harley_Tour_RV_06

Am frühen Morgen bringen wir die Motorräder zurück zur Vermietstation und der restliche Tag bleibt für Erkundungen in Kapstadt auf eigene Faust, Shoppen an der berühmten V&A Waterfront oder die Auffahrt auf den Tafelberg.

Am späten Nachmittag bringen wir Euch zum Flughafen für Euren Flug nach Hause.

Vivamundo Reisen und dessen Webseite haben keinerlei Verbindung zu Harley-Davidson® und/oder deren Geschäfte Weltweit.  Harley-Davidson® ist ein registriertes Warenzeichen der Harley-Davidson® Motor Company Inc. Vivamundo Reisen, sämtliches Marketing Material für diese Tour, sowie alle Webseiten sind weder durch The Harley-Davidson® Motor Company Inc. Gesponsert, genehmigt noch mit The Harley-Davidson® Motor Company Inc. in irgendeiner Weise verbunden.

Ihre Reiseleiter:


Thomas, Euer Reiseleiter im Begleitfahrzeug, wurde in Deutschland geboren und ist dort aufgewachsen. Nach dem Studium ging Thomas in die Wirtschaft im Bereich Elektro- technik. Seine Leidenschaft für Motorrad- touren gab Ihm den Ausgleich zum Alltags- stress in seinem Job.


Seine Frau Nina ist in Südafrika aufgewachsen und kennt das Land wie ihre Westentasche, durch Ihre Insidertipps haben wir schon viele schöne unbekannte Ecken entdeckt. Nina wird die Gruppe ebenfalls als Reiseleiterin auf dem Motorrad begleiten.


Thomas und Nina zogen 1998 gemeinsam nach Südafrika, wo Thomas seine Leiden- schaft zu seinem Job machte und eine Firma für Motorradreisen gründete.  

Als registrierte Reiseleiter zeigen Nina und Thomas ihren Gästen bereits seit 13 Jahren ihre neue Heimat vom Sattel eines Motor- rades.

Mit persönlichem Service und einer großen Liebe für ihre (Wahl-) heimat bieten sie unseren Gästen ein unvergessliches Erlebnis.