Wir beraten Sie gerne persönlich +49 (0) 6083 - 32 99 301

Oman


Visa werden günstiger


Das Sultanat senkt die Kosten für ein Zehn-Tage-Visum um 75 Prozent, Kreuzfahrtgäste reisen künftig sogar gratis ein.


Statt wie bisher 20 Riyal, umgerechnet etwa 34 Euro, werden bei der Einreise in das Sultanat nur noch fünf Riyal

(8,50 Euro) für ein bis zu zehn Tage gültiges Visum fällig.

Kreuzfahrtgäste sind komplett von den Gebühren befreit.


Sujatha Singh,


die neue Botschafterin der Republik Indien in Berlin, will dafür sorgen, dass deutsche Staatsbürger das Visum für Indien zukünftig bei der Einreise erhalten können. Dies versprach sie bereits am Tag nach ihrer Amtsübernahme bei Ihrem ersten offiziellen Termin bei der Generalversammlung der Discover India Society.


Der Präsident der Gesellschaft dankte der Diplomatin für ihre Initiative und gab sich optimistisch, dass die Maßnahme dazu führen werde, mehr deutsche Touristen für Indien zu begeistern. Im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse (ITB) hatte der indische Tourismusminister Suboth Kant Sahai erklärt, seine Regierung wolle innerhalb der nächsten fünf Jahre die Zahl der ausländischen Gäste fast verdoppelt. Zu diesem Zweck sollen weitreichende Maßnahmen zum Ausbau der Infrastruktur ergriffen werden. Auch auf die Discover India Society kommen in diesem Zusammenhang große Herausforderungen zu. Zum Beispiel bei Veranstaltungen des bevorstehenden "India Year in Germany".

28.11.2012


Vietnam erhöht ab dem 01.01.2013 die Visagebühren. Das Visum für die einmalige Einreise kostet dann $45, die Gebühr für das  Visum für mehrmalige Einreisen mit einer Gültigkeit bis zu einem Monat wird auf $65 erhöht.

05.12. 2012


Indien erleichtert die Mehrfach-Einreise


Indien hat die vor drei Jahren eingeführten Beschränkungen für die Mehrfach-Einreise von Touristen wieder rückgängig gemacht. Das berichten übereinstimmend mehrere indische Zeitungen. Demnach können Touristen aus Deutschland mit gültigem Visum künftig nach einer Ausreise wieder in das Land zurückkehren, ohne die bislang vorgeschriebene Frist von zwei Monaten verstreichen lassen zu müssen. Indien hatte die Beschränkung als Reaktion auf die Terror-Anschläge in Mumbai vom November 2008 eingeführt. Ausnahmen galten für kurze Wiedereinreisen, etwa bei Kreuzfahrten. Um negative Auswirkungen auf den Tourismus zu vermeiden, hatte die indische Regierung bereits Anfang diesen Jahres eine Lockerung ins Auge gefasst

22.02. 2013


Visa-Service für Indien zieht in Frankfurt um

 

Reisebüros können Indien-Reisende aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland auf eine neue Adresse für den offiziellen Visa-Service des indischen Generalkonsulats in Frankfurt hinweisen. Der für die genannten Bundesländer zuständige Dienstleister Indo German Consultancy Services zieht zum 1. März von der Friedrich Ebert Anlage 3 in die Bettinastraße 62 um. Durch den Standortwechsel ändert sich auch die Postleitzahl, die dann 60325 lautet. Ab 26. Februar müssen Antragsteller kurzfristig mit Einschränkungen bei den Zusatzleistungen rechnen, wie zum Beispiel der Möglichkeit, vor Ort Anträge auszufüllen oder Passbilder anzufertigen.

 

Weitere Infos hier >>

20.12. 2012


Sri Lanka


Die Immigrationsbehörden Sri Lankas haben die Gebühren für die Beantragung eines elektronischen Visums ETA (Electronic Travel Authority) ab 01.01.2013 um 10,- USD auf nunmehr 30,- USD erhöht. Dies gilt für alle Online-Antragstellungen, welche ab dem 01.01.2013 vorgenommen werden. Bereits erstellte ETA’s sind nicht betroffen.

Bitte berücksichtigen Sie diesen Sachverhalt bei Ihrer Visabeantragung und Reiseplanung.

05.01. 2013


Vietnam


Die vietnamesischen Konsulate in Deutschland haben mit Wirkung vom 01.01.2013 die konsularischen Gebühren für die Bearbeitung von Visaanträgen angehoben.

Das Visum für 15 Tage kostet 65,- €, für 1 Monat 75,- €.

28.02. 2013


Vietnam: Einschränkungen bei Inlandsflügen

 

Reisende in Vietnam müssen sich in den nächsten Monaten auf Einschränkungen bei Inlandsflügen einstellen. Wegen Reparaturarbeiten wird der Flughafen der alten Kaiserstadt Hue in Zentralvietnam vom 1. April bis voraussichtlich 31. Dezember komplett geschlossen. Unsere Inlandsflüge werden in dieser Zeit von Da Nang aus starten, bzw dort landen.

 

Außerdem ist eine Start- und Landebahn auf dem Tan Son Nhat International Airport in Ho-Chi-Minh-Stadt wegen Reparaturarbeiten ab sofort bis 25. Oktober gesperrt. Dadurch können auf dem Flughafen pro Stunde zehn Flüge weniger als normal abgefertigt werden. Internationale Flüge sollen nicht betroffen sein, berichten lokale Medien unter Berufung auf die Civil Aviation Administration of Vietnam (CAAV). Jedoch müssten tausende Inlandsflüge umgeplant werden. Vor allem betroffen sind Flüge in den Spitzenzeiten zwischen 9 und 12 Uhr, 13 und 15 Uhr und 16 und 19 Uhr. Außerdem müssen sich die Passagiere darauf einstellen, dass die Flugzeuge vor dem Start statt den üblichen 15 Minuten 30 bis 40 Minuten warten müssen.

Unsere Partner vor Ort und wir bemühen uns, Ihnen soweit als möglich Unannehmlichkeiten zu ersparen.

11.04. 2014


LH führt Gepäck-Tag zum Selbstdrucken ein

 

Lufthansa führt Gepäckanhänger zum Selbstdrucken ein, mit denen die Kunden ihre Koffer schon Zuhause einchecken können.

Den "Home-Tag" gibt es ab sofort auf Flügen von Frankfurt nach Tokio-Narita. Weitere Strecken ab Frankfurt und München Richtung Asien und USA sollen demnächst folgen.

Beim Online-Check-in erhalten die Kunden zusammen mit ihrer Online-Bordkarte zusätzlich den Home-Tag für den Hin- und Rückflug. Dieser enthält alle notwendigen Informationen wie Flugstrecke, Namen des Passagiers und die Gepäckstücknummer, die auch als Barcode aufgedruckt ist. Am Flughafen gibt es spezielle Home-Tag-Halter, die am Gepäck befestigt werden. Anschließend kann der Koffer am Gepäckschalter oder einem Gepäckautomaten aufgegeben werden.


Weitere Infos hier >>>

11.04. 2014


Änderung der Visabestimmungen für Jordanien


Seit dem 1. April 2014 gelten für Jordanienreisende neue Visabestimmungen:

Das Visum für die einmalige Einreise kostet ab sofort 40 Jordanische Dinar, umgerechnet rund 41 Euro. Das Visum hat zwei Monate Gültigkeit.

Auch die Preise für die mehrmalige Einreise haben sich geändert: Ein Visum für die doppelte Einreise binnen drei Monaten kostet fortan 60 Jordanische Dinar, rund 61 Euro.

Reisende, die binnen sechs Monaten mehrmalig nach Jordanien einreisen müssen, zahlen künftig 120 Jordanisch Dinar, rund 123 Euro.

Service und Info